Waveboard

Waveboards sind eine beliebte Alternative zu Skateboards und Longboards. Die besondere Konstruktion des Waveboards ermöglicht es, dynamischere Bewegungen auszuführen und Tricks zu erlernen. Doch welches Waveboard ist das beste für dich? In diesem Produkttest Review Vergleich Bestenliste möchten wir dir verschiedene Waveboards vorstellen und ihre Vor- und Nachteile aufzeigen. Außerdem werfen wir einen Blick auf wichtige Testkriterien und geben Tipps zur Pflege und Wartung deines Waveboards. Lass uns gemeinsam das perfekte Waveboard für dich finden!

Waveboard Topseller

AngebotBestseller Nr. 1
Razor RipStik Air Waveboard, Einheitsgröße,Schwarz
  • LEICHTE UND KOMPAKTE BAUWEISE: Das Razor Wave Board ist dank der kompakten und leichten Bauweise – 2 kg bei 88cm x 22.8cm x 11,5cm – besser für kleinere Fahrer geeignet und auch für anspruchsvolle Fahrer das richtige Sportgerät
  • RUTSCHFESTES BOARD DECK: Das Waveboard Razor RipStik Air bietet dank der hochwertigen Griptape Beschichtung optimale Standfestigkeit, sodass selbst bei anspruchsvollsten Fahrten beste Gripp-Verhältnisse garantiert werden
  • GERIPPTE STRUKTUR: Dank der Rippenstruktur kann das Razor Waveboard vorübergehende Schwingungen entgegenwirken und die Rotationseigenschaften verbessern, für ein noch besseres und intensiveres Fahrerlebnis
  • IDEAL FÜR JUNGS UND MÄDCHEN AB 8 JAHREN AUFWÄRTS: Das Waveboard für Kinder ab 8 Jahre verfügt über ein Schwenkdeck und ein 360° Lenkdeck, für atemberaubende und einzigartige Skateboard Tricks
AngebotBestseller Nr. 2
FunTomia Waveboard Original Mach1 Kugellager inkl. Tasche (Verschiedene Farbdesigns) (Blau/Schneeflocke)
  • FunTomia Waveboard - mit Mach1 2rs Kugellager und LED Rollen Dieses Board ist qualitativ sehr hochwertig und definitiv kein Billigboard
  • Bei unseren Waveboards sind beide Plattformen durch eine bewegliche Torsionsstange miteinander verbunden.
  • Für die LED Leuchtrollen sind keine Batterien nötig, der benötigte Strom wird in einem mini Dynamo der in den Rollen verbaut ist produziert.
  • Wir verwenden im Gegensatz zu billig Waveboards, nur sogenannte 100% Virgin ABS Kunststoffe, frei von Recycling-Kunststoffen. Dadurch sind unsere Boards sehr haltbarer und belastbar und auch für den Schulunterricht bestens geeignet.
  • Die Rollenhalterung ( Caster ) ist jetzt aus 5mm starken Aluminium. Dadurch sind unsere Boards sehr haltbarer und bis 120kg belastbar. Die Räder sind 360 Grad drehbar. Somit profitieren gerade Anfänger von diesem Waveboard. Denn je hochwertiger die qualität vom Waveboard ist, desto leichter ist das Fahren zu erlernen.

Was ist ein Waveboard?

Ein Waveboard ist ein spezielles Skateboard, das eine leichtere Fortbewegung durch seitliches Schwingen des Oberkörpers ermöglicht. Es besteht aus zwei Decks, die durch eine Verbindung aus Kunststoff-Stabilisatoren und Gummibändern miteinander verbunden sind.

Wie funktioniert ein Waveboard?

Waveboard
Waveboard

Ein Waveboard besteht aus zwei miteinander verbundenen Decks, auf denen sich je ein Rad befindet. Um sich fortzubewegen, muss man durch eine seitliche Bewegung der Füße das Board in eine Schlängelbewegung bringen. Durch diese Bewegung wird das Board angetrieben und man kann sich fortbewegen.

Für wen eignet sich ein Waveboard?

Ein Waveboard eignet sich grundsätzlich für jeden, der gerne skatet oder snowboardet und auch auf der Straße sportlich aktiv sein möchte. Es ist jedoch besonders für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene geeignet, die einen sportlichen Ausgleich suchen. Eine gewisse Balance und Koordination sollten vorhanden sein, um das Waveboard fahren zu können.

Waveboard – mehr Produktempfehlungen

AngebotBestseller Nr. 4
Schildkröt Streetsurfing Street Surfing Wooden Waveboard Wave Rider-Abstract, 500079, M
Schildkröt Streetsurfing Street Surfing Wooden Waveboard Wave Rider-Abstract, 500079, M
Das erste Waveboard aus Holz! Deck aus hochwertigstem 7-fachen Ahornholz; Ausgestattet mit 360 Grad schwenkbaren PU-Rollen (Härtegrad 86A)
92,25 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 5
Razor RipStik Air Pro Waveboard für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre – bis 100kg
Razor RipStik Air Pro Waveboard für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre – bis 100kg
Leichtes, einteiliges faserverstärktes Polymer in Industriequalität
79,39 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 6
Schildkröt® Waveboard Good Vibes Ocean Drive
Schildkröt® Waveboard Good Vibes Ocean Drive
🛹 Hochwertige, solide Konstruktion. Gesamtgewicht: 2,15kg; 🛹 Maximales Nutzergewicht: 80kg
66,08 EUR
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
AngebotBestseller Nr. 10
Streetsurfing Waveboard The Wave G1, Rosa/Blau (Radiance) M
Streetsurfing Waveboard The Wave G1, Rosa/Blau (Radiance) M
360 Grad schwenkbare PU-Rollen; auswechselbare Deckplatte; leichtläufige ABEC-7-Kugellager
81,61 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 12
Streetsurfing Unisex Jugend G1 Waveboard, Design: Black Glitch, Einheitsgröße EU
Streetsurfing Unisex Jugend G1 Waveboard, Design: Black Glitch, Einheitsgröße EU
Hochwertige, massive Konstruktion. Leichtläufige ABEC-7-Kugellager; Anti-Rutsch Noppen auf der Deckoberseite für sicheren festen Stand
70,78 EUR

Welche Sicherheitsaspekte sollten beachtet werden?

  • Beim Fahren immer einen Helm tragen
  • Sichere Schutzkleidung wie Knieschoner, Ellbogenschoner und Handschuhe verwenden
  • Sicherstellen, dass das Waveboard in gutem Zustand ist und keine Risse oder Brüche aufweist
  • Nur auf ebener und trockener Straße fahren, um Stürze durch Unebenheiten und Nässe zu vermeiden
  • Langsam beginnen und sukzessive Geschwindigkeit aufbauen, um Kontrolle über das Board zu behalten
  • Keine riskanten und gefährlichen Manöver ausprobieren, um Verletzungen zu vermeiden
  • Andere Verkehrsteilnehmer im Auge behalten und sich an Verkehrsregeln halten
  • Immer aufmerksam bleiben und potenzielle Gefahren frühzeitig erkennen

Unterschiede zwischen Waveboards und herkömmlichen Skateboards.

Waveboards unterscheiden sich von herkömmlichen Skateboards durch ihre beweglichen Decks. Im Gegensatz zu Skateboards, die eine feste Verbindung zwischen Deck und Achsen haben, sind Waveboards in der Mitte des Decks mit einer Torsionswelle ausgestattet. Diese ermöglicht es dem Fahrer, durch Gewichtsverlagerung Kurven und Wendungen zu machen. Außerdem sind Waveboards kleiner und leichter als Skateboards, was sie wendiger macht und leichter zu transportieren.

Waveboard – die Besten im Test

Angebot
Waveboard THE WAVE G1- Design:Black Gl
Beim Klassiker G1-The Wave von Streetsurfing bekommt man durch wellenartige Bewegungen den nötigen Schwung nach vorne: Durch zwei über Torsionsstangen verbundene, bewegliche Decks und zwei jeweils bis 360 Grad drehbaren Rollen. Dank der unglaublichen Beweglichkeit ermöglicht das Waveboard viele Tricks und Sprünge! Das G1 ist das wohl bekannteste und beliebteste Waveboard. Die Kultmarke Streetsurfing aus Californien wurde v.a. durch die Original Waveboards bekannt und hat heute ein grosses Programm an innovativen Rollsport Produkten. Born in the USA - ridden everywhere! Waveboarden ist wie surfen auf der Straße: Streetsurfing! Ein Fahrgefühl, das man vorher nur auf Wasser oder Schnee erleben konnte. Durch die Kombination von zwei über Torsionsstangen verbundene, bewegliche Decks und zwei jeweils bis 360 Grad drehbaren Rollen, bekommt man durch wellenartige Bewegungen den nötigen Schwung nach vorne # nicht mehr mit Abstoßen wie beim Skateboard, sondern durch geschicktes Verlagern des Schwerpunktes mit Einsatz des ganzen Körpers. Die Grundidee des Waveboards basiert auf dem bekannten Skateboard. Dabei bringen die Boards nicht nur beim Fahren auf der Straße Spaß. Dank der unglaublichen Beweglichkeit ermöglicht das Waveboard viele Tricks und Sprünge # perfekt für den Skatepark und dadurch besonders bei Jugendlichen beliebt. Durch die ausgeklügelten Systeme der unterschiedlichen Waveboards lassen sich viel extremere Manöver als mit einem herkömmlichen Skateboard a
Angebot
Waveboard THE WAVE G1- Design:Black Gl
Beim Klassiker G1-The Wave von Streetsurfing bekommt man durch wellenartige Bewegungen den nötigen Schwung nach vorne: Durch zwei über Torsionsstangen verbundene, bewegliche Decks und zwei jeweils bis 360 Grad drehbaren Rollen. Dank der unglaublichen Beweglichkeit ermöglicht das Waveboard viele Tricks und Sprünge! Das G1 ist das wohl bekannteste und beliebteste Waveboard. Die Kultmarke Streetsurfing aus Californien wurde v.a. durch die Original Waveboards bekannt und hat heute ein grosses Programm an innovativen Rollsport Produkten. Born in the USA - ridden everywhere! Waveboarden ist wie surfen auf der Straße: Streetsurfing! Ein Fahrgefühl, das man vorher nur auf Wasser oder Schnee erleben konnte. Durch die Kombination von zwei über Torsionsstangen verbundene, bewegliche Decks und zwei jeweils bis 360 Grad drehbaren Rollen, bekommt man durch wellenartige Bewegungen den nötigen Schwung nach vorne # nicht mehr mit Abstoßen wie beim Skateboard, sondern durch geschicktes Verlagern des Schwerpunktes mit Einsatz des ganzen Körpers. Die Grundidee des Waveboards basiert auf dem bekannten Skateboard. Dabei bringen die Boards nicht nur beim Fahren auf der Straße Spaß. Dank der unglaublichen Beweglichkeit ermöglicht das Waveboard viele Tricks und Sprünge # perfekt für den Skatepark und dadurch besonders bei Jugendlichen beliebt. Durch die ausgeklügelten Systeme der unterschiedlichen Waveboards lassen sich viel extremere Manöver als mit einem herkömmlichen Skateboard a
Angebot
Waveboard THE WAVE G1- Design:Black Gl
Beim Klassiker G1-The Wave von Streetsurfing bekommt man durch wellenartige Bewegungen den nötigen Schwung nach vorne: Durch zwei über Torsionsstangen verbundene, bewegliche Decks und zwei jeweils bis 360 Grad drehbaren Rollen. Dank der unglaublichen Beweglichkeit ermöglicht das Waveboard viele Tricks und Sprünge! Das G1 ist das wohl bekannteste und beliebteste Waveboard. Die Kultmarke Streetsurfing aus Californien wurde v.a. durch die Original Waveboards bekannt und hat heute ein grosses Programm an innovativen Rollsport Produkten. Born in the USA - ridden everywhere! Waveboarden ist wie surfen auf der Straße: Streetsurfing! Ein Fahrgefühl, das man vorher nur auf Wasser oder Schnee erleben konnte. Durch die Kombination von zwei über Torsionsstangen verbundene, bewegliche Decks und zwei jeweils bis 360 Grad drehbaren Rollen, bekommt man durch wellenartige Bewegungen den nötigen Schwung nach vorne # nicht mehr mit Abstoßen wie beim Skateboard, sondern durch geschicktes Verlagern des Schwerpunktes mit Einsatz des ganzen Körpers. Die Grundidee des Waveboards basiert auf dem bekannten Skateboard. Dabei bringen die Boards nicht nur beim Fahren auf der Straße Spaß. Dank der unglaublichen Beweglichkeit ermöglicht das Waveboard viele Tricks und Sprünge # perfekt für den Skatepark und dadurch besonders bei Jugendlichen beliebt. Durch die ausgeklügelten Systeme der unterschiedlichen Waveboards lassen sich viel extremere Manöver als mit einem herkömmlichen Skateboard a

Vor- und Nachteile von Waveboards.

Vor- und Nachteile von Waveboards:

Vorteile:

  • Waveboards sind leichter zu erlernen als Skateboards, da sie stabil und wendiger sind.
  • Durch die Wippbewegung des Boards ist es möglich, schneller Geschwindigkeiten und enge Kurven zu fahren.
  • Waveboards fördern das Gleichgewicht und die Koordination.
  • Es gibt eine große Auswahl an Designs und Farben.
  • Waveboards können auch für Tricks und Stunts verwendet werden.

Nachteile:

  • Waveboards sind weniger geeignet für lange Strecken und hohe Geschwindigkeiten, da sie nicht so stabil wie Longboards oder Cruiser sind.
  • Es kann eine Weile dauern, bis man die Wippbewegung beherrscht.
  • Waveboards sind möglicherweise weniger langlebig als Skateboards, da sie empfindlicher auf Schäden reagieren können.
  • Es ist wichtig, die richtige Schutzausrüstung zu tragen, da Verletzungen auftreten können.

Wie wählt man das passende Waveboard aus?

Um das passende Waveboard auszuwählen, sollten folgende Kriterien beachtet werden:

  • Gewicht und Größe des Fahrers
  • Einsatzbereich (Freestyle, Cruising, Downhill)
  • Flexibilität des Boards
  • Größe und Material der Rollen
  • Breite und Form des Decks
  • Design und Ausstattung

Jeder Fahrer hat unterschiedliche Vorlieben und Anforderungen. Ein schwerer und größerer Fahrer benötigt ein Waveboard mit einer höheren Gewichtskapazität und einer größeren Deckbreite. Für Freestyle-Enthusiasten kann ein flexibleres Board von Vorteil sein, während Cruising-Fahrer mit einem steiferen Board besser bedient sind. Downhill-Fahrer sollten auf ein stabiles und zuverlässiges Board setzen.

Die Größe und das Material der Rollen beeinflussen die Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit des Boards. Größere Rollen sind schneller, während kleinere Rollen für mehr Kontrolle sorgen. Härtere Rollen eignen sich besser für glatte Oberflächen, während weichere Rollen für unwegsames Gelände geeignet sind.

Die Breite und Form des Decks können auch die Manövrierfähigkeit beeinflussen. Ein schmaleres Deck ist besser für Tricks geeignet, während ein breiteres Deck mehr Stabilität bietet.

Das Design und die Ausstattung sind oft persönliche Vorlieben, aber einige Features wie rutschfeste Griptapes und haltbare Truck-Systeme sollten beachtet werden.

Pflege und Wartung von Waveboards.

Pflege und Wartung von Waveboards:

Um die Lebensdauer eines Waveboards zu erhöhen, sollten regelmäßige Wartungsarbeiten und eine ordnungsgemäße Pflege durchgeführt werden. Dazu gehört das regelmäßige Überprüfen der Schrauben und Muttern sowie der Rollen auf Verschleiß. Bei Bedarf sollten diese ausgetauscht werden, um ein Hängenbleiben zu vermeiden.

Ebenfalls wichtig ist es, das Waveboard nach jeder Benutzung gründlich zu reinigen und trocken zu wischen. Schmutz und Sand können sich in den Kugellagern des Boards festsetzen und diese beschädigen. Wenn möglich, sollten die Kugellager auch regelmäßig geölt werden.

Bei der Aufbewahrung des Waveboards sollte darauf geachtet werden, dass es nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird und vor Feuchtigkeit geschützt ist. Auf diese Weise bleibt das Board länger funktionsfähig und sieht auch optisch ansprechend aus.

Ähnliche Artikel & Informationen

1) Rollschuhe: Rollschuhe sind eine alternative Möglichkeit der Fortbewegung auf Rollen. Im Vergleich zum Waveboard sind Rollschuhe einfacher zu erlernen und bieten mehr Stabilität, jedoch sind sie nicht so wendig wie das Waveboard.

2) Skater-Rampe: Eine Skater-Rampe ist eine gebogene Konstruktion aus Beton, die speziell für Skateboarder und Waveboard-Fahrer gebaut wird. Hier kann man verschiedene Tricks und Stunts ausführen und seine Fähigkeiten verbessern.

3) Fila-Inline-Skates: Fila ist eine bekannte Marke für Inline-Skates. Die Fila-Inline-Skates sind insbesondere für Geschwindigkeitsfahrten auf ebenen Strecken geeignet.

4) Mountainboard: Das Mountainboard ist ein Board das auf allen Terrains verwendet werden kann. Im Vergleich zum Waveboard bietet es mehr Stabilität und Kontrolle, ist jedoch schwerer.

5) Blank-Deck: Ein Blank-Deck ist ein Skateboard-Deck ohne jegliches Marken-Design. Es ist eine preisgünstige Option für Skater, die gerne selbst ihre Designs auf das Deck aufbringen möchten.

6) Roces-Inline-Skates: Roces ist eine italienische Marke, die sich auf Inline-Skates spezialisiert hat. Die Roces-Inline-Skates sind besonders geeignet für Skater, die eine hohe Stabilität und Unterstützung benötigen.

7) Penny-Board: Ein Penny-Board ist ein kleines Plastik- Skateboard, das leicht und handlich ist. Es ist eine gute Option für Skater, die ein Board für die tägliche Fortbewegung suchen und einfache Tricks ausführen möchten.

8) ABEC-9-Kugellager: ABEC-9-Kugellager sind eine spezielle Art von Kugellagern, die sich durch ihre hohe Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen. Sie werden oft in hochwertigen Skateboards und Inline-Skates verwendet.

9) Longboard-Achsen: Longboard-Achsen sind die verbindenden Teile zwischen dem Deck und den Rollen. Sie wirken sich auf Geschwindigkeit, Manövrierfähigkeit und Stabilität des Longboards aus. Die Wahl der richtigen Longboard-Achse ist daher entscheidend für ein erfolgreiches Longboard-Erlebnis.

Scroll to Top