Longboard-Achsen

Longboarden ist eine Sportart, die immer beliebter wird und viele Fans auf der ganzen Welt gewonnen hat. Eine der wichtigsten Komponenten beim Longboarden sind die Achsen, denn sie beeinflussen maßgeblich das Fahrverhalten und die Stabilität des Boards. Allerdings gibt es eine große Auswahl an Longboard-Achsen auf dem Markt, was es schwierig macht, die richtige Wahl zu treffen. In diesem Artikel werden wir verschiedene Longboard-Achsen vergleichen und testen, um Ihnen dabei zu helfen, die beste Achse für Ihre Bedürfnisse zu finden. Wir werden die Unterschiede zwischen Reverse Kingpin- und Traditional Kingpin-Achsen erklären und die Materialien und Bauweisen der Achsen sowie die Härtegrade und Dämpfungseigenschaften der Bushings besprechen. Schließlich werden wir Ihnen auch einige Tipps zur Auswahl der passenden Longboard-Achse geben und Sie darüber informieren, wie Sie Ihre Achsen am besten warten und pflegen können.

Longboard-Achsen Topseller

Bestseller Nr. 1
Fireball Paris V2 50° Longboard Skateboard Trucks Bundle – Set mit 2 Longboard-Achsen mit Zunder, 60 mm Longboard-Rädern & Kugellagern für Cruisen & Carving (Weiß, 150 mm)
  • Paris V2 150 mm Doppel-Longboard-Trucks-Set (50 Grad) x 2. Gepaart mit in den USA hergestellten Fireball Tinder 60 mm Rädern und Fireball Dragon-Kugellagern für die reibungslose, schnellste Fahrt. Built Bearings are designed to keep dirt and debris out, for long lasting performance, guaranteed.
  • Robust und langlebig – gebaut, um zu halten, V2 Paris Trucks werden aus unbehandeltem Aluminium hergestellt. Der T6-Wärmebehandlungsprozess, Stahlachsen der Güteklasse 8 und die eingepressten Kingpins sorgen für zusätzliche Festigkeit und Haltbarkeit.
  • Reverse Kingpin Longboard-Trucks – für die beste Reaktion + Rückprall, Paris Trucks kommen mit in den USA hergestellten Paris 90a Urethan-Buchsen + gepaart mit in den USA hergestellten 60 mm Fireball Zunderrädern + Drachenlager
  • Skateboard-Trucks und Räder-Set – jedes Set wird mit 2 x Longboard-Trucks mit Rädern und Lagern geliefert. Genug für 1 Skateboard oder Longboard.
  • Universelle Montage – Die 6-Loch-Grundplatte ist kompatibel mit Montageoptionen für die Schule und Old-School.
Bestseller Nr. 2
Flex1 bis 122kg - Camber Longboard (Flex1 bis 122kg, Blanko - Ahornholz)
  • Jetzt hast du Flex1 / 25 bis 122kg gewählt. Das Ahornholz Longboard kann in 3 verschiedenen Flexstufen bestellt werden. / Wähle dein Wunsch-Modell, einfach in der oberen Variante aus - (Flex1: 25 bis 122kg) - (Flex2: 25 bis 84kg) - (Flex3: 25 bis 68kg) -- Qualität & Style: Das FunTomia Camber Longboard überzeugt durch seine aus mehreren Lagen Ahornholz Konstruktion - Länge 106cm - Breite 25cm - Gewicht 3,6kg
  • Eine symmetrisch gebautes Camber Longboard unterstützt die Flexstufe und erleichtert das Fahren. Der Begriff Camber bedeutet, dass das Longboard eine positive Vorspannung hat. Das Brett ist dabei um ca. 2cm nach oben gewölbt, was beim Antreten einen besseren Schwung zur Folge hat. Mit Nose- und Kicktail sind jede Menge Tricks möglich.
  • Die Aluminium Achsen überzeugen durch viel Kontrolle im Lenkverhalten. Dank der Rollen mit 80A Rollenhärte, hat das Board die perfekte Balance zwischen Haftung & Rollwiederstand.
  • Drop-Through ist die Form der Achsenmontage, bei der die Achsen durch eine Aussparung im Deck hindurch von oben auf dem Deck festgeschraubt werden. Durch diese Art der Achsenmontage kommt das Deck näher zur Straße, es ergibt sich ein tieferer Standpunkt auf dem Board.
  • Das Camber ist sehr gut als Cruisingboard oder auch für Slides geeignet. Das Camber ist auch für höhere Geschwindigkeiten geeignet und hat ein sehr gutes Lenkverhalten. Mit Nose- und Kicktail sind jede Menge Tricks möglich.

Einführung in Longboard-Achsen

Longboard-Achsen sind ein wichtiger Bestandteil eines Longboards. Sie verbinden das Deck mit den Rollen und ermöglichen es dem Fahrer, durch Lenkbewegungen das Board zu kontrollieren. Eine gute Longboard-Achse sollte stabil, langlebig und den individuellen Fahrstil des Skaters unterstützen. Es gibt verschiedene Arten von Longboard-Achsen, die sich in Bauweise, Materialien und Dämpfungseigenschaften unterscheiden. In diesem Artikel werden wir die Unterschiede zwischen Reverse Kingpin- und Traditional Kingpin Achsen, die Materialien und Bauweise von Longboard-Achsen, sowie Härtegrade und Dämpfungseigenschaften von Bushings genauer betrachten, um dir bei der Auswahl der passenden Achse für dein Longboard zu helfen.

Unterschiede zwischen Reverse Kingpin- und Traditional Kingpin Achsen

Longboard-Achsen
Longboard-Achsen

Eine wichtige Unterscheidung bei Longboard-Achsen ist die zwischen Reverse Kingpin- und Traditional Kingpin Achsen. Traditional Kingpin Achsen sind die klassische Variante und sind vor allem bei Skateboards und Cruiserboards zu finden. Bei diesen Achsen wird der Kingpin von oben in die Achse eingeschraubt und die Achse ist direkt mit dem Deck verschraubt. Das ermöglicht eine hohe Kontrolle, aber auch eine geringere Wendigkeit.

Reverse Kingpin Achsen hingegen haben den Kingpin von unten in die Achse eingeschraubt und sind speziell für Longboards konzipiert. Der größere Abstand zwischen Achse und Deck ermöglicht eine höhere Wendigkeit und Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten. Reverse Kingpin Achsen eignen sich daher besonders für Downhill-Fahrten und Carving.

Materialien und Bauweise von Longboard-Achsen

Longboard-Achsen werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Die meisten Achsen bestehen aus Aluminium, da es leicht und dennoch robust ist. Andere Materialien wie Carbon, Titan oder Magnesium können jedoch noch leichter und stabiler sein, sind aber meist auch teurer.

Darüber hinaus haben Longboard-Achsen verschiedene Bauweisen. Die meisten Achsen haben ein Hanger- und ein Baseplate-Teil, die mit einem Kingpin-Bolzen verbunden sind. Der Hanger ist der Teil, an dem die Räder befestigt werden, während die Baseplate auf dem Deck verschraubt wird. Es gibt auch Achsen mit integrierten Dämpfungssystemen oder speziellen Geometrien, die das Lenkverhalten beeinflussen können.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Material- und Bauweise von Longboard-Achsen ist das Gewicht. Leichte Achsen können das Manövrieren und Carven erleichtern, während schwere Achsen oft stabiler und präziser sind. Es geht also darum, eine Balance zwischen Gewicht und Stabilität zu finden, die zum individuellen Fahrstil passt.

Longboard-Achsen – mehr Auswahl

Bestseller Nr. 3
JUCKER HAWAII Longboard Achsen Set 180 mm - Allround Trucks - schwarz matt
JUCKER HAWAII Longboard Achsen Set 180 mm - Allround Trucks - schwarz matt
JUCKER HAWAII Longboard Achsen Set in matt schwarz // Lieferumfang: 2 Stück
39,95 EUR
Bestseller Nr. 4
Paris Trucks Co 150 mm V3 Longboard-Achsen (Paar) (poliert)
Paris Trucks Co 150 mm V3 Longboard-Achsen (Paar) (poliert)
1 Paar Lastwagen; Breite: 150 mm; Proprietärer Legierungsformprozess für mehr Stärke; True T6 Wärmebehandlung für zusätzliche Haltbarkeit
36,99 EUR
Bestseller Nr. 6
Immer Auf Achse - Longboarding Spruch für einen Longboarder T-Shirt
Immer Auf Achse - Longboarding Spruch für einen Longboarder T-Shirt
Immer Auf Achse; Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.
17,99 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 8
JUCKER HAWAII Longboard Achsen Set 180 mm - Allround Trucks - Silver stonefinish
JUCKER HAWAII Longboard Achsen Set 180 mm - Allround Trucks - Silver stonefinish
JUCKER HAWAII Longboard Achsen Set in silber stonefinished; Achsttift Breite: 250 mm, Hanger Breite: 180 mm, Baseplate: 50°, Bushings 95A black
39,95 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 10
Immer auf Achse Skateboard Retro Longboard Vinatge T-Shirt
Immer auf Achse Skateboard Retro Longboard Vinatge T-Shirt
Immer auf Achse Skateboard Retro Longboard Vinatge; Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.
15,99 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 11
Arbor Performance Flaggschiff Achse Komplett-Longboard
Arbor Performance Flaggschiff Achse Komplett-Longboard
Maße: 22,2 x 101,6 cm; Radstand: 77,5 cm; Achsen: Paris Reverse 50° 180mm; Kugellager: ABEC 5 Kugellager mit Abstandshaltern
244,85 EUR

Härtegrade und Dämpfungseigenschaften von Bushings

Ein wichtiger Faktor bei Longboard-Achsen sind die Bushings, da sie die Dämpfungseigenschaften der Achsen beeinflussen. Bushings sind kleine Gummidämpfer, die sich zwischen dem Hanger und der baseplate der Achse befinden. Sie sind in verschiedenen Härtegraden erhältlich und beeinflussen somit, wie stark die Achse federt und wie leicht sich das Board lenken lässt.

Weiche Bushings (low durometer) bieten mehr Tragfähigkeit und eignen sich für Einsteiger und Cruiser. Harte Bushings (high durometer) sind stabil, widerstandsfähig und werden von erfahrenen Fahrern und bei höheren Geschwindigkeiten bevorzugt. Je nach Fahrstil und Vorlieben gibt es auch verschieden geformte Bushings, die ein unterschiedliches Lenkverhalten erzeugen.

Einige Longboard-Hersteller bieten auch spezielle Bushings an, die bestimmte Eigenschaften verstärken oder abschwächen können. Es ist daher ratsam, sich über die verschiedenen Optionen zu informieren und gegebenenfalls auszuprobieren, um die ideale Kombination für den eigenen Fahrstil zu finden.

Die Vorteile von hochwertigen Longboard-Achsen im Vergleich zu günstigen Alternativen

Im Vergleich zu günstigen Alternativen bieten hochwertige Longboard-Achsen verschiedene Vorteile:

  • Sie sind in der Regel langlebiger und widerstandsfähiger gegen Abnutzung.
  • Sie ermöglichen meistens eine präzisere Lenkung und mehr Kontrolle beim Fahren.
  • Sie bieten oft eine bessere Dämpfung und Stabilität auf unebenen Straßen oder beim Fahren auf höheren Geschwindigkeiten.
  • Sie sind in der Regel leichter und bieten dadurch eine schnellere Beschleunigung und bessere Wendigkeit.
  • Sie können je nach Bedarf individuell angepasst werden, indem man beispielsweise die Bushings austauscht oder den Achsenwinkel ändert.

Longboard-Achsen – Shops abseits von Amazon

Angebot
BTFL Longboard FLORA - Drop through Longboard (1-St)
Details Einsatzzweck , Cruising, Level , Einsteiger, Artikelbezeichnung Anzahl Teile , 1 St., Optik/Stil Stil , sportlich,
Angebot
BTFL Longboard MALOU - Drop through Longboard (1-St)
Details Einsatzzweck , Cruising, Level , Einsteiger, Artikelbezeichnung Anzahl Teile , 1 St., Optik/Stil Stil , sportlich,
Angebot
BTFL Longboard POLLY 3 - Drop through Longboard (1-St)
Details Einsatzzweck , Cruising, Level , Einsteiger, Artikelbezeichnung Anzahl Teile , 1 St., Optik/Stil Stil , sportlich,

Tipps zur Auswahl der passenden Longboard-Achse für den eigenen Fahrstil

  • Bevor man sich für eine Achse entscheidet, sollte man sich Gedanken über den eigenen Fahrstil machen. Möchte man eher engere oder weitere Kurven fahren? Möchte man eher schnell oder langsam fahren?
  • Je nach Fahrstil sollte man eine passende Achse wählen. Für schnelles Fahren und weite Kurven eignen sich Reverse Kingpin Achsen besser, da sie mehr Stabilität und Kontrolle bieten. Für enge Kurven und langsameres Fahren sind Traditional Kingpin Achsen besser geeignet, da sie wendiger sind.
  • Ebenfalls wichtig ist das Gewicht des Fahrers. Schwerere Fahrer benötigen in der Regel stärkere und widerstandsfähigere Achsen, um ein sicheres Fahrgefühl zu haben.
  • Auf die Breite der Achse sollte man ebenfalls achten. Diese sollte zur Breite des Decks passen, um ein ausgewogenes Fahrgefühl zu haben.
  • Es empfiehlt sich, sich vor dem Kauf von Longboard-Achsen über verschiedene Modelle und Hersteller zu informieren und gegebenenfalls auch Erfahrungsberichte und Kundenrezensionen zu lesen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Wartung und Pflege von Longboard-Achsen

Wartung und Pflege von Longboard-Achsen:
Um die Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit der Longboard-Achsen zu gewährleisten, sollten sie regelmäßig gewartet und gepflegt werden. Hier sind einige Tipps, die dabei helfen können:

  • Reinige die Achsen regelmäßig, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen.
  • Überprüfe regelmäßig die Schrauben und Muttern, um sicherzustellen, dass sie fest angezogen sind.
  • Ersetze abgenutzte oder beschädigte Bushings, um ein sicheres und kontrolliertes Fahrverhalten zu gewährleisten.
  • Verwende gelegentlich etwas Schmiermittel auf der Welle der Achse, um eine reibungslose Bewegung zu gewährleisten.

Fazit: Zusammenfassung und Empfehlungen

Fazit: Nachdem wir uns mit den Unterschieden zwischen Reverse Kingpin- und Traditional Kingpin-Achsen, den Materialien und Bauweisen von Longboard-Achsen sowie den Härtegraden und Dämpfungseigenschaften von Bushings beschäftigt haben, können wir sagen, dass hochwertige Longboard-Achsen im Vergleich zu günstigen Alternativen einen deutlichen Unterschied in Bezug auf Stabilität, Lenkbarkeit und Fahrkomfort machen. Es ist jedoch wichtig, eine Achse auszuwählen, die zum eigenen Fahrstil passt und regelmäßig zu warten und zu pflegen, um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Unser Tipp ist es daher, sich Zeit zu nehmen, um verschiedene Achsen auszuprobieren und auf individuelle Bedürfnisse und Vorlieben zu achten, um die beste Auswahl zu treffen.

Ähnliche Artikel & Informationen

1. Für einen umfassenderen Überblick über verschiedene Arten von Boards und Rollsportgeräten empfiehlt sich ein Blick auf Produkte wie das WeSkate-Skateboard, Carver-Skateboards oder ein E-Longboard.

2. Inline-Skates sind eine beliebte Alternative für Fortbewegung und Freizeitsport. Für Herren bieten sich hier beispielsweise Modelle wie die Roces-Inline-Skates an, während Damen auf Inline-Skates wie die K2-Alexis-Serie zurückgreifen können.

3. Wer auf der Suche nach noch mehr Abwechslung auf dem Board ist, sollte sich das Waveboard genauer ansehen. Dieses vereint Elemente von Skateboarding und Snowboarding und ermöglicht ein völlig neues Fahrgefühl.

4. Um das optimale Fahrgefühl beim Skateboarding oder Longboarding zu erreichen, ist auch das Skateboard-Deck von großer Bedeutung. Hier lohnt es sich, auf Modelle von namhaften Herstellern wie Santa Cruz oder Element zurückzugreifen.

5. Auch die Rollen spielen eine wichtige Rolle bei der Wahl des passenden Boards oder Inliners. Wer seine Inliner-Rollen beispielsweise an verschiedenen Untergründen nutzen möchte, sollte auf Rollen mit einer variablen Härte zurückgreifen.

6. Zuletzt sei noch das Penny-Board erwähnt, welches in den letzten Jahren zu einem echten Klassiker avanciert ist. Das Mini-Board ist nicht nur handlich und leicht zu transportieren, sondern bietet auch ein unverwechselbares Fahrgefühl.

Scroll to Top