Retro-Integralhelm

Retro-Integralhelme sind bei Motorradfahrern sehr beliebt, da sie eine Kombination aus klassischem Design und moderner Sicherheitstechnologie bieten. Doch bei der Vielzahl an Modellen auf dem Markt kann es schwierig sein, den richtigen Retro-Integralhelm zu finden. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, verschiedene Modelle zu testen, zu vergleichen und eine Bestenliste aufzustellen. In diesem Produkttest Review werden wir die wichtigsten Testkriterien und Eigenschaften von Retro-Integralhelmen genauer betrachten, um Ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen.

Retro-Integralhelm Tipps

Bestseller Nr. 1
ORIGINE Full Face Integral Motorradhelm Vintage Retro Style Fiberglas Crash Helm ECE(Classic Black,L)
  • ORIGINE Classic Motorrad-Sturzhelm repräsentiert den wahren Café-Racer-Stil in Fiberglas, im Vintage-Design, klassischer Grafik.
  • Vollständig herausnehmbares, waschbares und austauschbares Mikrofaser-Innenmaterial, das Schweiß absorbiert, ohne Kompromisse bei Komfort oder Sicherheit einzugehen.
  • On Road Retro-Helm Gepolsterter Kinnriemen mit Doppel-D-Ring-Schnalle, der Helm hilft Ihnen nicht, wenn der Riemen nicht verriegelt ist.
  • Integraler Motorradhelm mit stromlinienförmigem aerodynamischem Design reduziert Windgeräusche und Luftwiderstand, vordere Kinnöffnungen mit 8 Metallgittereinlass- und Auslassöffnungen.
  • Der Full Face Motorradhelm kombiniert eine hervorragende Fiberglas-Tri-Composite-Schale mit Multi-Density-EPS.
Bestseller Nr. 2
MTR DX2 Jethelm, ECE Zertifiziert - Maximale Verkehrssicherheit, Robuster & Komfortabler Motorradhelm, Ideal Für Motoroller & Vespa, Ratschenverschluss, Klares Visier, M
  • Schützt angenehm: Robuster Jethelm mit komfortabler Ausstattung im Retro-Design in matt schwarz - passt dank seines schlichten Looks in jeder Situation
  • Hochwertige Ausstattung: Der Motorradhelm MTR DX2 verfügt über ein klares Visier und einen Ratschenverschluss und ist aus dem Material Thermoplast gefertigt
  • Angenehm zu tragen: Zur komfortablen Ausstattung zählen das Komfort-Innenfutter sowie das geräuscharme & leise Fahren
  • Verringert das Schwitzen: Durch das luftige Design des Helms wird die Luftzirkulation gefördert, sodass er für warme Tage im Sommer bestens geeignet ist
  • Für den Straßenverkehr zugelassen: ECE 22.05 geprüft - schützt sowohl auf dem Motorrad als auch auf dem Motorroller, der Vespa, dem Mofa oder anderen Maschinen gemäß den Vorschriften

Definition und Eigenschaften von Retro-Integralhelmen

Ein Retro-Integralhelm ist eine spezielle Art von Motorradhelm, der in den 60er- und 70er-Jahren populär war und heute wieder im Trend liegt. Er ist gekennzeichnet durch sein klassisches und zeitloses Design, das an die Formen und Farben dieser Zeit angelehnt ist.

Ein integraler Helm ist ein geschlossener Helm, der den Kopf und das Kinn bedeckt und somit einen höheren Schutz als offene oder halboffene Helme bietet. Im Gegensatz zu modernen vollintegrierten Helmen, die aus einem Stück gefertigt werden, bestehen Retro-Integralhelme oft aus einer Schale und einem Visier, die separat angebracht werden.

Retro-Integralhelme sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich und können aus verschiedenen Materialien wie Polycarbonat, Fiberglas oder Kevlar hergestellt sein. Sie sind robust und langlebig, bieten eine gute Passform und sind in der Regel mit einem Futter ausgestattet, das den Tragekomfort erhöht.

Ein Retro-Integralhelm eignet sich besonders für Fahrer, die Wert auf Style und Ästhetik legen, aber auch auf Sicherheit nicht verzichten möchten. Er passt gut zu klassischen Motorrädern und bietet einen zeitlosen Look, der nie aus der Mode kommt.

Materialien und Herstellung von Retro-Integralhelmen

Retro-Integralhelm
Retro-Integralhelm

Retro-Integralhelme werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, darunter Fiberglas, Carbonfaser, Kevlar und Polycarbonat. Diese Materialien bieten alle eine hohe Festigkeit und Haltbarkeit, um den Fahrer bei einem Aufprall zu schützen.

Die Herstellung von Retro-Integralhelmen variiert je nach Hersteller und Material. Einige Hersteller verwenden Formteile, um die Schalen herzustellen, während andere auf eine Handfertigung setzen. Eine gründliche Oberflächenbehandlung sorgt für die erforderliche Haltbarkeit sowie UV-Schutz, der im Laufe der Lebensdauer des Helms erhalten bleibt.

Zusätzlich werden die Innenpolster des Helms aus verschiedenen hochwertigen Materialien hergestellt, z.B. Leder oder Mikrofasern. Diese können herausgenommen und gewaschen werden, um eine hygienische Umgebung im Helm zu gewährleisten.

Sicherheitsstandards und Zertifizierungen von Retro-Integralhelmen

Sicherheitsstandards und Zertifizierungen von Retro-Integralhelmen:

Retro-Integralhelme müssen bestimmte Sicherheitskriterien erfüllen, um den Träger effektiv vor Verletzungen zu schützen. Es gibt verschiedene weltweit gültige Zertifizierungen und Standards, die den Schutzlevel von Helmen festlegen. Eines der wichtigsten Standards ist die europäische Norm ECE-2205. Dieser Standard stellt Anforderungen an die Größe, das Gewicht, die Dämpfung und die Abdeckung des Helms. Retro-Integralhelme müssen auch die Aufpralltests bestehen, um sicherzustellen, dass sie den Träger bei einem Sturz effektiv schützen können.

Retro-Integralhelm – weitere Kaufempfehlungen

Bestseller Nr. 7
AGV X3000 ECE 22-05 Solid Motorrad Integralhelm ECE 22-05 Legends, Vintage Retro, Weiß, MS
AGV X3000 ECE 22-05 Solid Motorrad Integralhelm ECE 22-05 Legends, Vintage Retro, Weiß, MS
Homologation ECE 22.05; Rückhaltesystem Doppel D, 1 Belüftung vorn; Visier: Kratzfest, Mikro-Öffnungssystem
342,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 11
AGV X3000 ECE 22-05 Solid Motorrad Integralhelm ECE 22-05 Legends, Vintage Retro, Schwarz, MS
AGV X3000 ECE 22-05 Solid Motorrad Integralhelm ECE 22-05 Legends, Vintage Retro, Schwarz, MS
Homologation ECE 22.05; Rückhaltesystem Doppel D, 1 Belüftung vorn; Visier: Kratzfest, Mikro-Öffnungssystem
258,97 EUR Amazon Prime

Design und Ästhetik von Retro-Integralhelmen

Design und Ästhetik von Retro-Integralhelmen

Im Gegensatz zu modernen Motorradhelmen betonen Retro-Integralhelme durch ihr klassisches Design und nostalgische Elemente den Charme der früheren Jahre. Sie zeichnen sich durch runde Formen und klare Linien aus und sind oft mit schicken Details wie Lederapplikationen oder Chromverzierungen versehen. Die Farbauswahl reicht von matt bis glänzend und von Uni-Farben bis hin zu originellen Dekorationen mit Muster oder Aufdrucken.

Der Retro-Look ist daher nicht nur eine Modeerscheinung, sondern auch ein Trend, der bei vielen Motorradenthusiasten sehr beliebt ist. Ein Retro-Integralhelm kann ein echter Hingucker sein und ein besonderes Designstatement setzen.

Doch auch bei einem auffälligen Design darf die Sicherheit nicht vernachlässigt werden. Retro-Integralhelme sollten daher immer den geltenden Sicherheitsstandards entsprechen und zertifiziert sein.

Komfortfunktionen und Ausstattungsmerkmale von Retro-Integralhelmen

Retro-Integralhelme können verschiedene Komfortfunktionen und Ausstattungsmerkmale aufweisen, die das Tragen angenehmer machen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Eine herausnehmbare und waschbare Innenpolsterung, die für eine bessere Hygiene sorgt
  • Ventilationsöffnungen, die ein angenehmes Klima im Helm schaffen
  • Eine Sonnenblende oder ein Visier, das vor Blendung und UV-Strahlen schützt
  • Eine integrierte Kommunikationsanlage, mit der man während der Fahrt telefonieren oder Musik hören kann
  • Eine Brillenhalterung, die verhindert, dass die Brille während der Fahrt verrutscht oder beschlägt
  • Eine Kinnschutzpolsterung, die den Tragekomfort erhöht und den Luftwiderstand reduziert

Je nach Modell und Hersteller können weitere Funktionen und Merkmale hinzukommen. Es lohnt sich daher, beim Kauf auf diese Ausstattungsmerkmale zu achten und sich für einen Helm zu entscheiden, der den eigenen Anforderungen und Bedürfnissen entspricht.

Vorteile und Nachteile von Retro-Integralhelmen im Vergleich zu anderen Helmarten

  • Retro-Integralhelme bieten einen höheren Schutz als offene Helme und sind sicherer bei hohen Geschwindigkeiten.
  • Sie haben ein klassisches Aussehen und sind bei Retro-Fans sehr beliebt.
  • Durch die geschlossene Form sind Retro-Integralhelme in der Regel weniger zugluftanfällig als Jethelme.
  • Retro-Integralhelme können jedoch aufgrund des geschlossenen Designs etwas schwerer und unhandlicher sein als offene Helme.
  • Sie können auch weniger atmungsaktiv sein als offene Helme und bei hohen Temperaturen zu Hitzeentwicklung führen.
  • Retro-Integralhelme können teurer sein als offene Helme aufgrund ihrer zusätzlichen Schutzeigenschaften.

Anwendungsbereiche und Empfehlungen für den Einsatz von Retro-Integralhelmen

Retro-Integralhelme finden in verschiedenen Bereichen Anwendung, wie zum Beispiel im Motorradfahren, Rollerfahren, Scooterfahren oder auch im Fahrradfahren. Sie sind ideal für Fahrer, die ein klassisches Aussehen bevorzugen, ohne auf die Sicherheitsfaktoren aktueller Technologien zu verzichten. Retro-Integralhelme bieten einen hohen Schutz und sind besonders bei höheren Geschwindigkeiten eine sinnvolle Wahl. Auch bei längeren Touren sind sie aufgrund ihrer bequemen Passform und der meist leichten Bauweise eine gute Wahl. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass der Helm den individuellen Anforderungen entspricht und eine angemessene Passform hat. Vor dem Kauf sollte man sicherstellen, dass die benötigten Standards und Zertifizierungen erfüllt sind und dass der Helm den eigenen Vorlieben und Bedürfnissen entspricht.

Preisbeschaffenheit von Retro-Integralhelmen auf dem Markt

Retro-Integralhelme sind in verschiedenen Preisklassen erhältlich, abhängig von der Marke, Ausstattung und Materialqualität. Die Preisspanne beginnt bei etwa 50 Euro und kann bis zu 500 Euro oder mehr reichen.

Die preiswerteren Modelle sind oft aus Kunststoff gefertigt und haben eine grundlegende Ausstattung, wie ein einfaches Belüftungssystem und herausnehmbare Wangenpolster. Für höhere Preise werden oft hochwertige Materialien wie Fiberglas oder Karbon verwendet und die Helme verfügen über mehrere Komfortfunktionen wie ein integriertes Visier, ein schnelles Wechselsystem für das Visier oder ein Feuchtigkeitsmanagement.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Preis nicht zwangsläufig die Qualität oder Sicherheit des Helmes widerspiegelt. Teurere Helme müssen nicht zwangsläufig besser sein als preiswertere Modelle. Stattdessen sollten Käufer darauf achten, welche Sicherheitsstandards und Zertifizierungen der Retro-Integralhelm erfüllt und wie gut er ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Generell sollten Käufer bei der Wahl des richtigen Retro-Integralhelmes auf eine gute Passform, ausreichende Belüftung und eine hohe Sicherheitsbewertung achten, um bestmöglichen Schutz zu gewährleisten.

Ähnliche Artikel & Informationen

Retro-Integralhelme sind eine beliebte Wahl für Motorradfahrer, die den Stil und Charme der Vergangenheit einfangen möchten, ohne dabei auf moderne Sicherheits- und Komfortfunktionen verzichten zu müssen. Wenn es um das richtige Outfit für das Motorradfahren geht, spielt jedoch nicht nur der Helm eine Rolle. Auch die Motorradbekleidung sollte sicher und bequem sein.

Eine Möglichkeit, auch unter der Motorradbekleidung für angenehme Temperaturen zu sorgen, ist der Einsatz von Kühlwesten. Diese sind besonders bei Touren in heißeren Regionen oder in der sommerlichen Jahreszeit empfehlenswert. Wenn es um zusätzlichen Schutz geht, kann ein Rippenschutz sinnvoll sein. Dieser schützt die empfindlichen Rippen vor Stößen und Verletzungen bei einem Sturz.

Für den Offroad-Bereich und das Motocross-Fahren sind spezielle Motocross-Helme geeignet. Diese zeichnen sich durch ihre robuste Bauweise und ihre hervorragende Belüftung aus, um auch bei intensivem Fahrspaß einen angenehmen Tragekomfort zu gewährleisten. Während Motorradjeans einen zusätzlichen Schutz gegen Abrieb und Verletzungen bieten können, sind Lenkerstulpen ein nützliches Accessoire, um die Hände auch bei kühleren Temperaturen warm zu halten.

Für Frauen, die eine schicke und zugleich schützende Motorradjacke suchen, gibt es spezielle Damenmodelle. Diese sind oft körperbetonter geschnitten und bieten dennoch ausreichend Schutz vor Verletzungen. Wer einen Helm sucht, der sich sowohl für den Stadtverkehr als auch für Touren eignet, sollte den Jethelm in Erwägung ziehen. Er bietet eine gute Sicht und einen hohen Tragekomfort. Wer hingegen besonders hohen Schutz sucht, sollte auf den Fullface-Helm setzen.

Ein beliebtes Modell unter den Jethelmen ist der Bandit-Jethelm. Er besticht durch sein klassisches Design und ist in verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich. Wenn es um den Tragekomfort geht, sollte jedoch immer darauf geachtet werden, dass der Helm gut sitzt und nicht verrutscht. Und auch wenn die Motorrad-Unterwäsche für Herren oft unterschätzt wird, kann sie doch maßgeblich zum Tragekomfort beitragen und Schweißbildung verhindern.

Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top