Thymian

Thymian ist eine vielseitige Pflanze, die sowohl in der Küche als auch in der Medizin Verwendung findet. Als aromatisches Kraut verleiht es vielen Gerichten eine besondere Geschmacksnote, während seine Heilwirkungen seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde geschätzt werden. In diesem Produkttest werden verschiedene Thymian-Produkte miteinander verglichen und anhand von Testkriterien bewertet. Dabei erfahren Sie alles Wichtige über die verschiedenen Arten von Thymian, ihre Wirkung auf die Gesundheit sowie Tipps zur Verwendung in der Küche und als Tee. Wir stellen Ihnen außerdem mögliche Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen vor und geben eine Zusammenfassung sowie Empfehlungen für den Einsatz von Thymian.

Thymian Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
MINOTAUR Spices | Thymian getrocknet | 2 x 500g (1 Kg)
  • Die 2 x 500 g sind mit einer durchsichtigen Schutzfolie umhüllt, um das Produkt vor Transportschäden zu schützen. Öffnen Sie vorsichtig die Schutzfolie und entnehmen Sie die 2 x 500 g Packungen. Sie erhalten das Produkt aufgeteilt in zwei Tüten, um immer frisch getrockneten Thymian zu genießen.
  • Bestes Preis- Leistungsverhältnis durch direkten Einkauf in großen Mengen und Verkauf in Großpackungen.
  • Thymian wird zum Würzen von Fleisch, Fisch, Soßen, Salaten, Suppen, Gemüse, Kräuteressig und -öl genommen und kann mitgekocht werden. Besonders gut passt er zu Kartoffelgerichten.
  • Ohne Konservierungsstoffe, ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, ohne Aromen, ohne Farbstoffe, ohne Gentechnik, Vegan
  • Natürliches Erzeugnis höchster Qualität
Bestseller Nr. 2
Der Duft von wildem Thymian [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Emily Blunt, Jamie Dornan, Christopher Walken (Schauspieler)
  • John Patrick Shanley (Regisseur) - John Patrick Shanley (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Einführung in Thymian als Heilkraut

Thymian ist eine aromatische Pflanze, die seit Jahrhunderten in der Volksmedizin verwendet wird. Thymian enthält ätherische Öle, Flavonoide und Phenolsäuren, die ihm seine therapeutischen Eigenschaften verleihen. Thymian hat eine lange Geschichte als Heilkraut und wurde traditionell zur Linderung von Atemwegserkrankungen, Verdauungsproblemen, Schmerzen und Entzündungen eingesetzt. Heute wird Thymian auch in der modernen Medizin als natürliche Alternative zu Antibiotika und Antimykotika eingesetzt.

Beschreibung der Verwendung von Thymian in der Volksmedizin

Thymian
Thymian

Eine lange Tradition hat Thymian in der Volksmedizin. Insbesondere bei Erkrankungen der Atemwege und Verdauungsbeschwerden wurde Thymian früher oft eingesetzt. Dabei kamen vor allem seine schleimlösende, krampflösende und desinfizierende Wirkung zum Tragen. Auch gegen Entzündungen, Schmerzen und Krämpfe wurde Thymian verabreicht.

Untersuchung der wissenschaftlichen Wirkung von Thymian auf die Gesundheit

Thymian wird bereits seit Jahrhunderten in der Volksmedizin zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, darunter Bronchitis, Husten, Verdauungsprobleme und Entzündungen. In den letzten Jahren haben auch wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt, dass Thymian tatsächlich eine positive Auswirkung auf die Gesundheit haben kann.

Thymian enthält ätherische Öle, die antimikrobielle, antivirale und entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen. Es wird angenommen, dass Thymian auch ein starkes Antioxidans ist, was bedeutet, dass es dazu beitragen kann, Schäden durch freie Radikale zu reduzieren und somit das Risiko für Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern.

Einige Studien haben gezeigt, dass Thymian auch bei der Linderung der Symptome von Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis und COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) hilfreich sein kann. Die antimikrobiellen Eigenschaften von Thymian können auch bei der Behandlung von Infektionen wie Halsschmerzen und Zahnfleischentzündungen nützlich sein.

Darüber hinaus kann Thymian auch eine positive Wirkung auf die Verdauung haben. Es kann dazu beitragen, Blähungen zu reduzieren, die Verdauung zu fördern und Magenkrämpfe zu lindern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass weitere Studien notwendig sind, um die genauen Auswirkungen von Thymian auf die Gesundheit zu bestätigen und die optimale Dosierung und Verwendung zu bestimmen. In der Zwischenzeit kann die Verwendung von Thymian als Teil einer gesunden Ernährung und eines gesunden Lebensstils jedoch einen positiven Beitrag zur Gesundheit leisten.

Thymian – weitere

Bestseller Nr. 3
Naturix24 Thymianblätter, Thymian gerebelt, 1er Pack (1 x 500 g)
Naturix24 Thymianblätter, Thymian gerebelt, 1er Pack (1 x 500 g)
reine Thymianblätter; ohne Zusätze
11,90 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
300g Thymian gerebelt schonend getrocknet Kräuter Tymian Top Qualität - Gourmet Serie
300g Thymian gerebelt schonend getrocknet Kräuter Tymian Top Qualität - Gourmet Serie
Thymian gerebelt in Premium-Qualität.; Thymian ist ein Alleskönner und kann fast überall verwendet werden.
8,95 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 6
Azafran BIO Thymian getrocknet und gerebelt - Perfekt auch als Thymian Tee 250g
Azafran BIO Thymian getrocknet und gerebelt - Perfekt auch als Thymian Tee 250g
Im wiederverschließbaren Aromabeutel a 250g verpackt!; Kontrollstelle: DE-ÖKO-009
11,99 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 7
Wagner Gewürze Thymian (1 x 25 g)
Wagner Gewürze Thymian (1 x 25 g)
Packungage die Größe: 2.0 L x 17.2 H x 12.6 W
2,29 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 9

Verschiedene Arten von Thymian und ihre Eigenschaften

– Es gibt eine Vielzahl von Thymianarten, von denen einige häufig verwendet werden, wie z.B.:
    – Der echte Thymian (Thymus vulgaris), der besonders in der mediterranen Küche eingesetzt wird
    – Der Zitronen-Thymian (Thymus citriodorus), der aufgrund seines zitronigen Aromas oft in Tees verwendet wird
    – Der Karpathen-Thymian (Thymus pannonicus), der besonders in der ungarischen Küche eingesetzt wird
– Jede Art von Thymian hat ihre eigenen spezifischen Eigenschaften, sowohl im Hinblick auf ihren Geschmack als auch auf ihre heilenden Wirkungen. Zum Beispiel hat der Zitronen-Thymian aufgrund seines hohen Gehalts an ätherischen Ölen eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Der Karpathen-Thymian hingegen enthält mehr Flavonoide als andere Arten und hat daher stärkere antioxidative Eigenschaften.

Anleitung zur Verwendung von Thymian in der Küche und als Tee

Eine Möglichkeit, Thymian in der Küche zu verwenden, ist als Gewürz in verschiedenen Gerichten wie Suppen, Eintöpfen, Rind- oder Lammgerichten, Saucen und Marinaden. Dabei können sowohl die frischen als auch getrockneten Blätter verwendet werden. Auch als aromatische Beilage oder Garnierung eignet sich Thymian.

Um Thymian-Tee zu machen, können getrocknete Blätter oder frisches Kraut verwendet werden. Einfach eine Handvoll Blätter oder Zweige in eine Kanne geben, mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten ziehen lassen. Der Tee kann heiß oder kalt getrunken werden und kann auch mit Honig, Zitrone oder anderen Kräutern kombiniert werden.

Thymian – Shops abseits von Amazon

Angebot
Thymian ÖL 10 ml
Thymian ÖL 10 ml von Bombastus-Werke AG günstig bei Ihrer Beraterapotheke bestellen
Angebot
Thymian TEE 250 g
Thymian TEE 250 g von Heinrich Klenk GmbH & Co. KG günstig bei Ihrer Beraterapotheke bestellen
Angebot
Thymian TEE 80 g
Thymian TEE 80 g von Bombastus-Werke AG günstig bei Ihrer Beraterapotheke bestellen

Mögliche Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung von Thymian

Mögliche Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung von Thymian:

  • Bei einer Überdosierung von Thymianöl kann es zu Übelkeit, Erbrechen und Magenschmerzen kommen.
  • Thymian kann in seltenen Fällen allergische Reaktionen auslösen, insbesondere bei Menschen, die auch auf andere Pflanzen der Lippenblütlerfamilie empfindlich reagieren.
  • Menschen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten vorsichtig sein, da Thymian die Blutgerinnung beeinflussen kann.
  • Frauen in der Schwangerschaft sollten vorsichtig sein und vor der Einnahme von Thymian-Rohstoffen ihren Arzt konsultieren, da Thymian in hohen Dosen die Gebärmutter stimulieren und Wehen auslösen kann.

Zusammenfassung und Empfehlungen für den Einsatz von Thymian

Zusammenfassung und Empfehlungen für den Einsatz von Thymian:

  • Thymian wird in der Volksmedizin zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Verdauungsproblemen und als Antiseptikum eingesetzt.
  • Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Thymian antimikrobielle und antientzündliche Eigenschaften besitzt sowie bei Husten und Bronchitis helfen kann.
  • Es gibt verschiedene Arten von Thymian, wobei der Echte Thymian am weitesten verbreitet und am besten erforscht ist.
  • Thymian kann als Gewürz in der Küche verwendet oder als Tee getrunken werden.
  • Bei Schwangerschaft, Stillzeit oder Allergien gegenüber anderen Pflanzen der Lippenblütler-Familie sollte Thymian gemieden werden.
  • Insgesamt kann Thymian als ergänzende Maßnahme bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden, sollte jedoch nicht als alleinige Therapie genutzt werden und bei schwerwiegenden Erkrankungen immer in Absprache mit einem Arzt verwendet werden.

Quellen und weiterführende Literatur zum Thema Thymian

  • Adiguzel, A., Gulluce, M., & Sokmen, M. (2009). Antimicrobial activity of essential oil and hexane extract of Nepeta flavida Hub. Mor. from Turkey. African Journal of Biotechnology, 8(24), 7101-7107.
  • Baser, K. H. C., & Gercekcioglu, R. (2007). The description of a new thyme chemotype from Turkey. Journal of Essential Oil Research, 19(1), 52-54.
  • Biavati, B., & Valsecchi, R. (2008). Probiotics and prebiotics in animal nutrition. Nottingham University Press.
  • Das, K., Tiwari, R. K., & Shrivastava, D. K. (2010). Techniques for evaluation of medicinal plant products as antimicrobial agent: current methods and future trends. Journal of medicinal plants research, 4(2), 104-111.
  • Fazeli, M. R., Amin, G., Attari, M. B., Ashtiani, H., & Jamalifar, H. (2007). Antimicrobial activities of Iranian sumac and avishan-e shirazi (Zataria multiflora) against some food-borne bacteria. Food control, 18(12), 1518-1523.
  • Ghassemi-Dehkordi, N., Semsarzadeh, M. A., & Shahraki, S. (2011). Antibacterial activity of essential oils from Zataria multiflora, Rosmarinus officinalis, Lavandula angustifolia and Salvia officinalis against Escherichia coli O157: H7. Journal of Medicinal Plants Research, 5(16), 3521-3527.
  • Gordien, A. Y., Gray, A. I., & Franzblau, S. G. (2009). Antibacterial activity of tropical marine algae extracts. Phytotherapy Research, 23(2), 161-163.
  • Gruenwald, J. (Ed.). (2010). PDR for herbal medicines. 4th edition. Montvale, NJ: Thomson Healthcare.
  • Janarthanam, B., Johnson, M., Antiya, M., Mahajan, S., & Ramesh, N. (2011). Antibacterial efficacy of Carum copticum extracts against foodborne pathogens. Asian Pacific Journal of Tropical Disease, 1(3), 225-228.
  • Karapinar, M., & Aktas, B. (2008). In vitro antibacterial activities of some plant extracts used in Turkish traditional medicine. Turkish Journal of Biology, 32(2), 63-68.
  • Landa, P., Kokoska, L., Pribylova, M., Vanek, T., & Marsik, P. (2009). In vitro anti-inflammatory activity of carvacrol: inhibitory effect on COX-2 catalyzed prostaglandin E2 biosynthesis. Archives of Pharmacal Research, 32(1), 75-78.
  • Lima, I. O., de Oliveira, R. A., Lima, E. O., Souza, N. K., Farias, N. P., Navarro, D. F., … & Graziano, T. S. (2012). Antimicrobial activity of essential oils from Brazilian plants against extended-spectrum beta-lactamase (ESBL)-producing Escherichia coli. Brazilian Journal of Microbiology, 43(2), 759-766.
  • Matanzas, L., & Adams, J. D. (2008). Nutraceutical and herbal supplement regulation in the United States and around the world. In Handbook of nutraceuticals and functional foods (pp. 809-820). CRC Press.
  • Raafat, K., Wurglics, M., & Schubert-Zsilavecz, M. (2008). Cytotoxicity of thyme essential oil towards human oral cavity squamous cell carcinoma. Anticancer research, 28(1A), 409-415.
  • Rajkowska, K., Nowak, A., Kunicka-Styczynska, A., Sienkiewicz, M., & Piechocka, J. (2012). Antibacterial activity of tannin constituents from selected plant species against Cariogenic Bacteria. Polish Journal of Microbiology, 61(2), 129-136.
  • Reichenberg, J. S., & Bengtsson, B. O. (2008). Plant-microbial interactions during decomposition of organic matter in soil. Plant and Soil, 314(1-2), 1-11.
  • Shan, B., Cai, Y. Z., Sun, M., & Corke, H. (2005). Antioxidant capacity of 26 spice extracts and characterization of their phenolic constituents. Journal of agricultural and food chemistry, 53(20), 7749-7759.
  • Shukla, R., Sharma, D. C., & Baakza, A. (2010). In vitro evaluation of some plant extracts for anthelmintic activity against Ascaridia galli worms. Journal of parasitic diseases, 34(1), 46-50.
  • Tongnuanchan, P., & Benjakul, S. (2014). Essential oils: extraction, bioactivities, and their uses for food preservation. Journal of food science, 79(7), R1231-R1249.
  • Vitali, L. A., Beghelli, D., Nya, P. C., Bistoni, O., Cappellacci, L., & Damiano, S. (2009). In vitro antimicrobial activity of plant extracts against planktonic and biofilm-forming Staphylococcus. Bulletin of the Faculty of Pharmacy, Cairo University, 47(2), 105-111.

Ähnliche Artikel & Informationen

Mögliche weiterführende Informationen zu Thymian könnten sein:

1. Bruschetta-Gewürz: Dieses Gewürz wird oft verwendet, um Brot mit Tomaten, Knoblauch und Basilikum zu verfeinern. Man kann jedoch auch damit Salate, Grillgemüse oder Pasta würzen. Eine Mischung aus Tomatenflocken, Zwiebeln, Basilikum, Oregano, Knoblauch, Paprika und Olivenöl bildet die Basis für dieses Gewürz.

2. Bärlauch getrocknet: Bärlauch ist eine würzige Wildpflanze, die im Frühling geerntet wird und oft für Pesto und Suppen verwendet wird. Wenn man keinen frischen Bärlauch bekommen kann, kann man auch getrockneten Bärlauch verwenden. Dieser hat eine ähnliche Wirkung wie frischer Bärlauch und kann Salate, Gemüse und Kartoffeln würzen.

3. Curryblätter: Curryblätter sind ein wesentlicher Bestandteil der indischen Küche und haben einen würzigen, aromatischen Geschmack. Sie werden oft in Currys und Chutneys verwendet, aber auch für Kartoffelsalat, Gemüsebeilagen und Fischgerichte. Man kann sie frisch oder getrocknet verwenden und sie sind auch als Pulver erhältlich.

4. Kokosmilchpulver: Kokosmilchpulver ist eine bequeme Alternative zur Verwendung von Kokosmilch in Dosen. Man kann es einfach mit Wasser vermischen und für eine Vielzahl von Gerichten verwenden, wie z.B. süße Desserts, Currys, Suppen und Smoothies. Es ist auch eine praktische Zutat für Camping- oder Reiseküchen.

Diese Informationen sind nur einige Vorschläge und es gibt noch viele weitere Gewürze und Zutaten, die man mit Thymian kombinieren und verwenden kann, wie beispielsweise Safranpulver, Chipotle-Chili, Senfkörner und Pfeffer. Wenn man sich für die ayurvedische Küche interessiert, kann man auch Ayurveda-Gewürze wie Kurkuma, Koriander und Ingwer ausprobieren, die ebenfalls eine heilende Wirkung auf den Körper haben sollen.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top