Slipräder Schlauchboot

Für Schlauchbootbesitzer sind Slipräder eine unerlässliche Ausrüstung. Sie erleichtern nicht nur das Ein- und Aussteigen des Bootes aus dem Wasser, sondern schützen auch den Boden des Bootes vor Beschädigungen. Obwohl es viele verschiedene Arten von Sliprädern gibt, ist es wichtig, das richtige Modell für Ihr Schlauchboot zu wählen. In diesem Artikel werden wir Ihnen eine Liste der besten Slipräder für Schlauchboote vorstellen und Ihnen alles Wichtige zu den Eigenschaften und Installationen von Sliprädern erklären, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Wir werden auch Tipps zur Wartung und Pflege der Slipräder geben, um die Lebensdauer dieses wichtigen Bootszubehörs zu verlängern. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, welches Sliprad am besten für Ihr Schlauchboot geeignet ist!

Slipräder Schlauchboot kaufen

Bestseller Nr. 1
SUPROD Heckräder, Slipräder, Schlauchbooträder, Transporträder, klappbar, ET200, Edelstahl, grau/blau
  • Einfache Klappfunktion
  • Leicht abnehmbare Stangen
  • Einfache Installation und Bedienung
  • Geeignet für Boote mit Außenbordmotor
  • Pannensichere PU-Räder mit Kunststofffelge
Bestseller Nr. 2
SUPROD Slipräder, Heckräder, Transporträder für Schlauchboot, mit EIN-Hand Bedienfunktion, HD200, Edelstahl V4A, grau/blau
  • Einzigartige Klappfunktion
  • Einfache Installation und Bedienung
  • Ergonomisches und extra starkes Design
  • Geeignet für Boote mit Außenbordmotor
  • Keine Hinderung während der Wasserfahrt

Was sind Slipräder?

Slipräder sind spezielle Räder, die an einem Schlauchboot angebracht werden können, um das Boot einfacher aus dem Wasser zu ziehen. Sie werden in der Regel am Heck des Bootes befestigt und können je nach Größe und Material unterschiedlich belastbar sein.

Warum sind Slipräder wichtig für ein Schlauchboot?

Slipräder Schlauchboot
Slipräder Schlauchboot

Slipräder sind sehr wichtig für Schlauchboote, da sie helfen das Boot auf trockenem Untergrund ins Wasser zu bringen oder aus dem Wasser zu ziehen, ohne es dabei zu beschädigen. Ohne Slipräder würde das Schlauchboot auf dem Boden schleifen und Kratzer und Schäden am Rumpf verursachen. Slipräder erleichtern auch das Manövrieren des schweren Schlauchbootes am Strand oder auf einem Slipway. Sie sind also eine wichtige Investition für jeden Bootsbesitzer, der sein Boot sicher und einfach transportieren möchte.

Materialien und Größen von Sliprädern

Die Materialien, aus denen Slipräder hergestellt werden, können je nach Modell und Preis variieren. Günstige Slipräder bestehen oft aus Kunststoff, während teurere Varianten aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt sind. Die Reifen bestehen meist aus Gummi oder Vollgummi, um eine maximale Belastbarkeit und Haltbarkeit zu gewährleisten.

Die Größe der Slipräder hängt von der Größe des Schlauchbootes und der Umgebung, in der das Boot benutzt wird, ab. Meistens haben Slipräder einen Durchmesser zwischen 20 und 30 cm. Für schwerere Boote sollten größere Slipräder verwendet werden, um ein sicheres und einfaches Rangieren auf dem Trailer oder am Strand zu ermöglichen.

Slipräder Schlauchboot – weitere Empfehlungen

Bestseller Nr. 4
LUNICASHA Slipräder Heckräder Schlauchbooträder Edelstahl Transporträder für Schlauchboot Yacht Tender 10''x3''
LUNICASHA Slipräder Heckräder Schlauchbooträder Edelstahl Transporträder für Schlauchboot Yacht Tender 10''x3''
⭐Dieses Startrad ist so konzipiert, dass ein Mann das Schlauchboot starten kann.; ⭐Aus strapazierfähigem eloxiertem Aluminium in Marinequalität.
55,00 EUR
Bestseller Nr. 5
SUPROD Heckräder mit LUFTREIFEN, Slipräder, Schlauchbooträder, klappbar, ET260-LU, Edelstahl, schwarz/blau
SUPROD Heckräder mit LUFTREIFEN, Slipräder, Schlauchbooträder, klappbar, ET260-LU, Edelstahl, schwarz/blau
Einfache Klappfunktion; Leicht abnehmbare Stangen; Einfache Installation und Bedienung; Geeignet für Boote mit Außenbordmotor
94,90 EUR
Bestseller Nr. 7
SHZICMY Slipräder Transporträder für Schlauchboot Schlauchbooträder Schlauchboote Heckräder Launching Wheels
SHZICMY Slipräder Transporträder für Schlauchboot Schlauchbooträder Schlauchboote Heckräder Launching Wheels
Dieses Startrad ist so konzipiert, dass ein Mann das Schlauchboot zu Wasser lassen kann.; Material: Edelstahl und Aluminium.
77,00 EUR
Bestseller Nr. 8
SUPROD Heckräder, Slipräder, Schlauchbooträder, Transporträder, klappbar, ET260, Edelstahl, grau/blau
SUPROD Heckräder, Slipräder, Schlauchbooträder, Transporträder, klappbar, ET260, Edelstahl, grau/blau
Einfache Klappfunktion; Leicht abnehmbare Stangen; Einfache Installation und Bedienung; Geeignet für Boote mit Außenbordmotor
99,90 EUR
AngebotBestseller Nr. 9
Heckräder Slipräder Schlauchbooträder Transporträder Edelstahl Schlauchboot I-Form
Heckräder Slipräder Schlauchbooträder Transporträder Edelstahl Schlauchboot I-Form
Kompaktes Design; Zusammenklappbar und abnehmbar; Aufblasbare Räder 260 mm; Aus Edelstahl
119,95 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 10
Alpuna Nylon-Slipräder für die Heckspiegelmontage (Grau)
Alpuna Nylon-Slipräder für die Heckspiegelmontage (Grau)
3 Positionen arretierbar; 14cm Raddurchmesser; in grau und schwarz lieferba
79,00 EUR
Bestseller Nr. 11
SUPROD Slipräder, Heckräder, für KLEINE Schlauchboote, LD160, Edelstahl, schwarz/blau
SUPROD Slipräder, Heckräder, für KLEINE Schlauchboote, LD160, Edelstahl, schwarz/blau
Einzigartige Klappfunktion; Ideal für kleine Schlauchboote (bis ca. 2,4 m); Einfache Installation und Bedienung
104,90 EUR

Installation von Sliprädern auf einem Schlauchboot

Um Slipräder auf einem Schlauchboot zu installieren, muss zunächst die geeignete Position bestimmt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Räder weit genug auseinander platziert sind, um ein kippen des Bootes zu vermeiden und dass sie nicht zu weit hinten positioniert sind, um ein übermäßiges Gewicht auf das Heck des Bootes zu vermeiden.

Sobald die Position der Slipräder bestimmt wurde, sollten die Halterungen an die jeweiligen Stellen des Bootes angebracht werden. Hierfür können Schrauben oder Bolzen verwendet werden, um eine sichere Befestigung zu gewährleisten.

Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Slipräder im eingeklappten Zustand in einer stabilen Position fixiert werden, um ein ungewolltes Ausklappen während der Fahrt zu vermeiden.

Es ist auch wichtig, das Gewicht des Bootes zu berücksichtigen, um die richtigen Slipräder mit ausreichender Kapazität auszuwählen. Eine Überlastung der Slipräder kann zu Schäden führen und somit die Effektivität beeinträchtigen.

Es ist empfehlenswert, vor der ersten Nutzung der Slipräder eine Probefahrt mit einem verringerten Gewicht durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Installation korrekt und die Slipräder potent genug sind, um das Gewicht des Bootes zu tragen.

Vor- und Nachteile von Sliprädern

Vorteile von Sliprädern:

  • Einfache Handhabung bei der Wasserung eines Schlauchboots
  • Schutz für den Bootsboden beim Transport auf Zufahrten und beim Slippen
  • Reduzierung von Reibung und Widerstand beim Ziehen des Bootes auf dem Land
  • Erhöhung der Lebensdauer des Schlauchboots durch Vermeidung von Beschädigungen beim Transport

Nachteile von Sliprädern:

  • Zusätzlicher Kostenaufwand für den Kauf und die Installation der Slipräder
  • Eventuell nötige Anpassung der Trailerböcke für eine korrekte Montage der Slipräder
  • Begrenzte Stabilität der Slipräder auf unebenem Gelände oder starkem Gefälle
  • Möglicher Verlust von Sliprädern bei unzureichender Befestigung

Tipps zur Wartung und Pflege von Sliprädern

– Nach jedem Gebrauch sollten die Slipräder mit Süßwasser abgespült werden, um Salz, Sand und andere Ablagerungen zu entfernen.
– Überprüfen Sie regelmäßig die Reifen auf Verschleiß, Risse oder andere Beschädigungen und ersetzen Sie sie gegebenenfalls.
– Stellen Sie sicher, dass die Lager geschmiert sind, um eine reibungslose Funktionsweise der Räder zu gewährleisten.
– Lagern Sie die Slipräder an einem trockenen und kühlen Ort und vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
– Bei Bedarf oder zur Verlängerung der Lebensdauer können die Slipräder mit speziellen Schutzhüllen abgedeckt werden.

Empfehlungen für Slipräder für verschiedene Arten von Schlauchbooten

Nachfolgend sind unsere Empfehlungen für Slipräder für verschiedene Arten von Schlauchbooten aufgelistet:

  • Kleine Schlauchboote: Für kleine Schlauchboote mit einem Gewicht von bis zu 200 kg empfehlen wir Slipräder mit einem Durchmesser von 200 mm und einer Breite von 50 mm.
  • Mittlere Schlauchboote: Für mittelgroße Schlauchboote mit einem Gewicht von 200 bis 400 kg empfehlen wir Slipräder mit einem Durchmesser von 260 mm und einer Breite von 85 mm.
  • Große Schlauchboote: Für große Schlauchboote mit einem Gewicht von mehr als 400 kg empfehlen wir Slipräder mit einem Durchmesser von 320 mm und einer Breite von 100 mm.
  • Rib-Boote: Für Rib-Boote mit einem Gewicht von bis zu 1000 kg empfehlen wir Slipräder mit einem Durchmesser von 260 mm und einer Breite von 85 mm.
  • Kajaks und Kanus: Für Kajaks und Kanus empfehlen wir Slipräder mit einem Durchmesser von 160 mm und einer Breite von 60 mm.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Empfehlungen lediglich Richtlinien sind und dass die tatsächlich benötigte Größe der Slipräder von verschiedenen Faktoren abhängen kann, wie dem Terrain, auf dem das Boot gezogen wird, oder der Art des Boots, das bewegt wird.

Ähnliche Artikel & Informationen

Seefunkgerät: Ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitsausrüstung auf einem Schlauchboot ist ein Seefunkgerät. Damit kann man im Notfall Hilfe anfordern oder mit anderen Booten kommunizieren. Es gibt verschiedene Arten von Seefunkgeräten, wie z.B. UKW- oder Kurzwellengeräte, die je nach Bedarf ausgewählt werden können.

Pflugscharanker: Ein wichtiger Anker-Typ für Schlauchboote ist der Pflugscharanker. Dieser hält das Boot auch bei starkem Wind und Strömung sicher an Ort und Stelle. Es gibt verschiedene Größen und Materialien von Pflugscharankern, die je nach Größe und Gewicht des Bootes ausgewählt werden sollten.

Driftsack: Ein Driftsack kann bei starkem Wind oder Strömung dazu beitragen, das Schlauchboot stabil zu halten und vor ungewolltem Treiben zu schützen. Er wird einfach ins Wasser geworfen und wirkt wie ein Bremsfallschirm auf das Boot.

Tauchpumpe 12V: Eine elektrische Tauchpumpe mit 12V kann im Notfall dabei helfen, Wasser aus dem Schlauchboot zu entfernen. Damit kann man verhindern, dass das Boot sinkt oder die Elektronik beschädigt wird.

Solarlüfter: Wenn man das Schlauchboot über längere Zeit ungenutzt lässt, kann es zu Feuchtigkeit und Schimmelbildung kommen. Ein Solarlüfter sorgt für eine gute Belüftung und verhindert so diese Probleme. Er wird einfach auf das Deck des Bootes gestellt und funktioniert mit Solarstrom.

Fernglas mit Nachtsicht: Ein Fernglas mit Nachtsicht ist eine weitere wichtige Sicherheitsausrüstung für Schlauchboote. Damit kann man auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Nacht Hindernisse und andere Boote erkennen.

Enterhaken: Ein Enterhaken kann dabei helfen, das Schlauchboot bei Liegeplatzwechseln oder Anlegemanövern an Land oder an anderen Booten festzumachen.

Bootskompass: Ein Bootskompass ist für die Navigation auf dem Wasser unverzichtbar. Damit kann man immer die richtige Richtung finden, auch wenn die Landmarken nicht mehr sichtbar sind.

Barometer: Ein Barometer misst den Luftdruck und kann damit auch eine Wettervorhersage liefern. Auf einem Schlauchboot kann das sehr nützlich sein, um vor aufziehenden Unwettern gewarnt zu sein.

Funkgeräte: Neben dem Seefunkgerät können auch normale Funkgeräte auf einem Schlauchboot nützlich sein, um untereinander zu kommunizieren oder in Kontakt mit dem Festland zu bleiben. Es gibt verschiedene Modelle, die je nach Bedarf ausgewählt werden können.

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top