Reboarder: Sicherer Kindersitz

In der Welt der Kindersitze bietet der Reboarder ein hohes Maß an Sicherheit für Kinder. Im Gegensatz zu herkömmlichen Autositzen, die Kinder in Fahrtrichtung transportieren, sind Reboarder so konzipiert, dass sie Kinder in entgegengesetzter Richtung transportieren. Aber welche Reboarder sind die besten? Welche Faktoren sollten beim Kauf eines Reboarders berücksichtigt werden? In diesem Artikel werden wir eine Produkttest-Review-Liste der besten Reboarder präsentieren und unsere Testkriterien vorstellen, um Eltern dabei zu helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Reboarder Bestenliste

AngebotBestseller Nr. 1
Farsaw Baby Autositz Kindersitz 360°drehbar mit ISOFIX und Ruheposition, Gruppe 0+1/2/3 (9-36 kg/0-12 Year), 5-Punkt-Sicherheitsgurt, Kinderautositz, Schwarz
  • Um 360 Grad drehbar: Durch den Einsatz einzigartiger Technologie lässt sich der Kindersitz 360 Grad frei um die eigene Achse drehen.Ob vorwärts oder rückwärts,ohne die Sicherheitsgurten zu trennen.Garantie für Komfort und die richtige Position des Kindes.
  • Sicher und Bequem: Die Kindersitze der Gruppe 0 von Farsaw sind bis zu einem Körpergewicht von 13 Kilogramm geeignet.Ab 9kg ist auch eine Montage in Fahrtrichtung möglich.4 komfortable Sitz- und Ruhepositionen sorgen für einen bequemen Mitfahren für Ihr Baby.
  • Verstellbare Kopfstütze: Die Kopfstütze hat eine 7-stufige Regulation, um dem Baby ultimativen Komfort und bestmögliche Sicherheit zu bieten und lässt den Kindersitz mit dem Kind wachsen.
  • Hohe Stabilität : Mit den integrierten ISOFIX-Konnektoren kann der Sitz einfach und sicher in Ihrem Fahrzeug installiert wird. Mit Side Protektion System für optimale Sicherheit bei einem Seitenaufprall. Sicher angeschnallt mit 5-Punkt-Gurtsystem.
  • Service: Sollten Sie nach dem Kauf irgendwelches Problem mit dem Kindersitz haben,bitte kontaktieren Sie uns.Wir werden Ihnen besten Kundenservice anbieten.
Bestseller Nr. 2
Reecle 360° Drehbar i-Size Kindersitz mit ISOFIX 40-150 cm (0-36 kg) Reboarder, ab Geburt -12 Jahre, ECE R129
  • KINDERSITZ GRUPPE 0+/1/2/3: i-Size-zertifizierte rückwärts- und vorwärtsgerichtete Kindersitze, die schnell und einfach im Auto installiert werden können. Geeignet für Kinder von 40 bis 150 cm Körpergröße und von der Geburt bis 12 Jahre.
  • I-SIZE SICHERHEIT ZUERST: Dieser Kindersitz mit ISOFIX wurde gemäß den höchsten EU-Sicherheitsstandards (ECE R129) entwickelt und getestet. Dieser Kindersitz mit ISOFIX ermöglicht es Ihrem Kind, in absoluter Sicherheit zu reisen.
  • SEITENAUFPRALLSCHUTZ: Diese Kombination aus strengsten Crashtests hilft, Ihr Kind bei Frontal-, Seiten-, Heck- und Überschlagkollisionen zu schützen. Eingebauter Seitenaufprallschutz, der die Aufprallkräfte vom Kind wegleitet und so Kopf-, Nacken- und Schulterverletzungen reduziert.
  • SCHUTZ DURCH LÄNGERE ZEIT FÜR DIE RÜCKWÄRTSGERICHTUNG: Ermöglicht es Ihnen, Ihr Kind länger rückwärtsgerichtet zu halten, wie von Kindersicherheitsexperten empfohlen – bis zu einer Größe von 105 cm.
  • MEHRERE LIEGEPOSITIONEN: Liegender Autositz mit 5 bequemen Positionen für den Blick aus dem Fenster im Sitzen oder für eine entspannte Liegeposition, einhändig verstellbar.

Was sind Reboarder?

Reboarder gehören zu den sichersten Kindersitzen auf dem Markt. Durch die entgegen der Fahrtrichtung gerichtete Sitzposition des Kindes wird im Falle eines Unfalls die Belastung auf den Kopf und den Nacken des Kindes minimiert. Dies ist vor allem deshalb so wichtig, weil der Kopf und der Nacken von Kindern in jungen Jahren noch sehr empfindlich und schwer zu schützen sind. Je nach Modell und Größe können Reboarder Kinder bis zu einem Alter von 4 Jahren und einem Gewicht von 18 kg aufnehmen.

Eine weitere Besonderheit von Reboardern ist ihre Rückenlehne. Diese ist so konstruiert, dass sie sich im Falle eines Aufpralls nach hinten neigt und somit das Kind in der Sitzposition lässt, anstatt nach vorne zu kippen. In Kombination mit einem 5-Punkt-Gurt bietet der Reboarder somit optimalen Schutz.

Es ist wichtig zu beachten, dass Reboarder nicht nur im Falle eines Unfalls sicherer sind, sondern auch im Alltag. Durch die entgegen der Fahrtrichtung gerichtete Sitzposition wird das Kind weniger abgelenkt und somit auch ruhiger und ausgeglichener im Auto.

Insgesamt sind Reboarder also die sicherste Wahl für Eltern, die ihren Kindern im Auto optimalen Schutz bieten möchten.

Warum sind Reboarder sicherer als herkömmliche Kindersitze?

Reboarder sind sicherer als herkömmliche Kindersitze, da sie das Kind rückwärtsgerichtet transportieren. Im Falle eines Aufpralls wird die Belastung auf den gesamten Körper des Kindes verteilt, wodurch das Risiko von Verletzungen stark reduziert wird. Zudem bieten Reboarder meist eine höhere Schutzwirkung im Kopf- und Nackenbereich, da sie meist eine tiefere Schale oder höhere Kopfstützen besitzen. Studien belegen, dass Kinder in Reboardern bis zu 5-mal sicherer unterwegs sind im Vergleich zu herkömmlichen Kindersitzen.

Für welche Altersgruppen eignen sich Reboarder?

Reboarder sind für Kinder ab der Geburt bis zu einem Alter von ca. 4 Jahren geeignet. Es gibt jedoch auch Modelle, die bis zu einem Gewicht von 25 kg oder einer Körpergröße von 105 cm genutzt werden können. Es ist wichtig, die jeweiligen Herstellerangaben und Empfehlungen zu beachten und den Reboarder immer passend zur Größe und Gewicht des Kindes auszuwählen.

Reboarder eignen sich für Babys und Kleinkinder
Reboarder eignen sich für Babys und Kleinkinder

Reboarder – weitere Topseller

Welche Arten von Reboardern gibt es?

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Reboardern:

  • Rückwärtsgerichtete Babyschalen, die für Babys in den ersten Lebensmonaten bis 13 kg Gewicht geeignet sind.
  • Rückwärtsgerichtete Gruppe-1-Sitze, die für Kinder mit einem Gewicht von 9 kg bis 18 kg und einer Größe von bis zu 105 cm empfohlen werden.

Was sind die Vor- und Nachteile von Reboardern?

  • Vorteile:
    • Erhöhte Sicherheit durch längere Nutzung in rückwärtsgerichteter Position
    • Bessere Schutzwirkung bei Frontal- und Seitenkollisionen
    • Geringeres Verletzungsrisiko für Kopf, Nacken und Wirbelsäule
    • Einfachere Handhabung beim Anschnallen des Kindes
    • Bessere Sichtkontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Kind
  • Nachteile:
    • In der Regel teurer als herkömmliche Kindersitze
    • Oft größer und schwerer als herkömmliche Kindersitze
    • Eingeschränkte Beinfreiheit, je nach Modell und Kindesgröße
    • Nicht geeignet für ältere Kinder oder größere Fahrzeuge

Wie unterschieden sich Reboarder in Bezug auf Größe, Gewicht und Montage?

Wie unterschieden sich Reboarder in Bezug auf Größe, Gewicht und Montage?

Reboarder gibt es in verschiedenen Größen und Gewichten, um den Bedürfnissen des Kindes und des Autos gerecht zu werden. Einige Modelle sind speziell für kleine Autos konzipiert und nehmen weniger Platz ein, während andere größer und schwerer sind und mehr Platz im Auto benötigen.

Auch die Montage kann sich je nach Modell unterscheiden. Einige Reboarder werden mithilfe des Gurtsystems des Autos befestigt, andere haben eine Isofix-Verankerung und können somit schneller und einfacher installiert werden. Es gibt auch Modelle, die sowohl über das Gurtsystem als auch über Isofix installiert werden können.

Die Größe des Kindes spielt ebenfalls eine Rolle bei der Wahl des richtigen Reboarders. Manche Modelle sind für Kinder bis zu einem bestimmten Alter oder einer bestimmten Größe geeignet, während andere Modelle mit verstellbarer Rückenlehne oder Kopfstütze mit dem Kind „mitwachsen“ können.

Was muss beim Kauf und Installation eines Reboarders beachtet werden?

  • Beim Kauf eines Reboarders sollten die Größe und das Gewicht des Kindes berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass der Sitz angemessen passt.
  • Auf die Materialien des Sitzes achten, um sicherzustellen, dass sie sicher und langlebig sind.
  • Überprüfen, ob der Reboarder mit den europäischen Sicherheitsstandards (ECE R129) übereinstimmt.
  • Sichergehen, dass der Reboarder in das eigene Fahrzeug passt und kompatibel mit dem Gurt- oder Isofix-System des Fahrzeugs ist.
  • Die Gebrauchsanweisung und Anleitung sorgfältig lesen und befolgen, um eine sichere und korrekte Installation des Reboarders zu gewährleisten.
  • Den Reboarder immer in entgegengesetzter Fahrtrichtung installieren, solange das Kind innerhalb der für den Sitz empfohlenen Gewichts- und Größenbereiche liegt.
  • Den Sitz regelmäßig auf Beschädigungen oder Verschleiß überprüfen.
  • Einen Reboarder nicht gebraucht kaufen, sofern er nicht von einer vertrauenswürdigen Quelle stammt und sicher ist.

Wie viel kosten Reboarder und gibt es Unterschiede in Preis und Qualität?

Wie viel kosten Reboarder und gibt es Unterschiede in Preis und Qualität?

Reboarder können je nach Marke, Modell und Ausstattung sehr unterschiedliche Preise haben. Allerdings sind sie meist teurer als herkömmliche Kindersitze. Reboarder können zwischen 200 und über 500 Euro kosten. Es ist wichtig zu bedenken, dass der höhere Preis durch die höhere Sicherheit und längere Verwendungsdauer ausgeglichen werden kann.

Bei der Auswahl eines Reboarders sollte jedoch nicht nur der Preis, sondern auch die Qualität berücksichtigt werden. Es ist sinnvoll, sich vor dem Kauf über die Erfahrungen anderer Eltern und unabhängige Testergebnisse zu informieren. Zudem sollten nur Reboarder gekauft werden, die den europäischen Sicherheitsstandards entsprechen.

Ähnliche Artikel & Informationen

Reboarder sind eine wichtige Investition in die Sicherheit von Kindern im Auto. Doch auch andere Autozubehörprodukte können den Fahrkomfort und die Sicherheit von Autofahrern und Passagieren erhöhen. Eine Parkscheibe ist beispielsweise in vielen Ländern gesetzlich vorgeschrieben und erleichtert das Parken. Eine Lenkradkralle oder ein elektrischer Wagenheber können dazu beitragen, dass das Auto vor Diebstahl geschützt bzw. Reifenwechsel schnell erledigt werden können. Eine LED-Lightbar kann auf dunklen Straßen für mehr Sichtbarkeit und Sicherheit sorgen. Wer im Winter einkaufen geht, wird einen Thermo-Einkaufskorb oder eine Kofferraumwanne zu schätzen wissen. Für eine bequemere Sitzposition können Keilkissen oder Sitzerhöhungen verwendet werden. Wer in seinem Auto die neueste Technologie nutzen möchte, findet im Autoradio mit Android-Auto eine interessante Option. Und auch ein Auto-Kleiderbügel kann Komfort bieten, indem er Kleidungsstücke knitterfrei hält.

Letzte Aktualisierung am 24.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top