Sitzerhöhung

Sitzerhöhungen sind eine praktische Möglichkeit, um ältere Kinder im Auto sicher zu transportieren. Doch welche Sitzerhöhung ist die beste? Welche Kriterien sollten bei der Auswahl beachtet werden? In diesem Produkttest Review Vergleich stellen wir verschiedene Sitzerhöhungen auf den Prüfstand und liefern dir eine Bestenliste mit unseren Empfehlungen. Außerdem erfährst du alles Wichtige zu Anwendungsbereichen, Unterschieden zu anderen Kindersitztypen, Sicherheitsaspekten und gesetzlichen Anforderungen sowie Reinigung und Pflege der Sitzerhöhung. So findest du garantiert die passende Sitzerhöhung für dein Kind und kannst sicher und entspannt gemeinsam unterwegs sein.

Sitzerhöhung Tipps

Bestseller Nr. 1
PETEX Kindersitzerhöhung "Max" Autokindersitz Gruppe 2+3 für Kinder mit 15-36 kg Grau, 1 Stück (1er Pack)
  • Gruppe 2 & 3
  • für Kinder von 3,5-12 Jahren mit 15-36 kg
  • Geprüft nach UN ECE R44/04
  • aus stoßfestem HDPE-Kunststoff
  • geeignet für alle gängigen Autositze
Bestseller Nr. 2
babyGO Sitzerhöhung Booster - Kindersitzerhöhung 15-36 kg - Kindersitz/Autositz für Kinder Grau
  • DER EINBAU - Der Einbau ist spielend einfach und das Fixieren erfolgt mit Hilfe des Autogurtes. Die erhöhte Armlehne erlaubt eine optimale Gurtführung und die Kunststoffschale ist auf stärkste Belastungen geprüft!
  • GROßE UND BREITE SITZFLÄCHE MIT WEICHER POLSTERUNG - Durch die Polyester-Komposition und der damit verbundenen atmungsaktiven Bezüge sind auch längere Fahrten kein Problem. Die extra Polsterungen der Armlehnen und des Sitzbereiches bieten einen angenehmen Sitz- und Schlafkomfort!
  • GERINGES EIGENGEWICHT - Dank des geringen Eigengewichts der Sitzerhöhung kann diese überall mit hingenommen werden, zum Beispiel auf Reisen!
  • VORWÄRTS GERICHTETE SITZERHÖHUNG - Zugelassen für Gruppen II / III (15-36 kg) von ca. 4 bis 12 Jahren!
  • EINZIGARTIGE QUALITÄT - Die Kindersitzerhöhung von babyGO wurde aus extra hochwertigen Materialien in detailgenauer Arbeit hergestellt. Es sorgt für einen maximalen Sitzkomfort!

Definition Sitzerhöhung

Als Sitzerhöhung wird eine Art Kindersitz bezeichnet, der dafür sorgt, dass das Kind während der Autofahrt höher sitzt und somit im Falle eines Unfalls besser geschützt ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Autokindersitzen verfügt die Sitzerhöhung über keine eigenen Schultergurte, sondern nutzt stattdessen den Dreipunktgurt des Autos. Die Sitzerhöhung ist in der Regel für Kinder ab ca. 4 Jahren geeignet und eignet sich besonders gut für Fahrzeuge, die bereits über eine höhenverstellbare Kopfstütze und Rückenlehne verfügen.

Vorteile und Anwendungsbereiche

Sitzerhöhung
Sitzerhöhung

Eine Sitzerhöhung bietet folgende Vorteile:

  • Erhöhte Sitzposition für das Kind, wodurch der Gurt besser am Körper anliegt und Verletzungsrisiken bei einem Unfall reduziert werden
  • Einfache Handhabung und schnelle Montage/demontage
  • Kostengünstig im Vergleich zu anderen Kindersitztypen
  • Platzsparend und leicht transportierbar

Anwendungsbereiche einer Sitzerhöhung:

  • Geeignet für Kinder ab etwa vier Jahren und einer Körpergröße von mindestens einem Meter
  • Für den Einsatz im Auto (z.B. bei Kurzstrecken oder als Zweit- oder Dritt-Kindersitz)
  • Auch beim Busfahren oder im Taxi nutzbar, da nicht überall ein geeigneter Kindersitz vorhanden ist

Unterschiede und Vergleich mit anderen Kindersitztypen

Im Vergleich zu anderen Kindersitzen bietet eine Sitzerhöhung meist nicht den gleichen Schutz wie ein herkömmlicher Kindersitz mit Hosenträgergurt oder Fangkörper. Sie dient primär dazu, das Kind höher zu positionieren, wodurch der Sicherheitsgurt des Fahrzeugs besser anliegt und korrekt eingestellt werden kann.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Kindersitz ist eine Sitzerhöhung einfach und schnell installiert und kann auch einfach transportiert werden. Allerdings ist sie auch nur für einen begrenzten Zeitraum geeignet, da sie abhängig von der Größe und dem Gewicht des Kindes ist.

Ein weiterer Unterschied ist der Preis, der für eine Sitzerhöhung in der Regel günstiger ist als für einen herkömmlichen Kindersitz.

Sitzerhöhung – mehr Produktempfehlungen

Bestseller Nr. 4
Autositzerhöhung Safari von UNITED KIDS Gruppe II/III (15-36 kg) Kindersitz Autositz (32,5 x 35 x 13 cm), Farbe:Schwarz-Grau
Autositzerhöhung Safari von UNITED KIDS Gruppe II/III (15-36 kg) Kindersitz Autositz (32,5 x 35 x 13 cm), Farbe:Schwarz-Grau
ENTWICKELT VON UNITED KIDS DEUTSCHLAND: Für die Sicherheit Ihres Kindes
13,20 EUR
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 11
PETEX 'Max' 2x Kindersitzerhöhung, Sitzerhöhung, i-Size R129/03, schwarz
PETEX "Max" 2x Kindersitzerhöhung, Sitzerhöhung, i-Size R129/03, schwarz
2x Stück Kindersitzerhöhung - Bezug abnehmbar; für Kinder von 125 bis 150 cm Körpergröße
49,99 EUR

Sicherheitsaspekte und gesetzliche Anforderungen

Die Sicherheit von Kindersitzen ist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl einer Sitzerhöhung. Es sollten nur Produkte mit einer gültigen EU-Zulassung oder dem ECE-Prüfzeichen verwendet werden. Zudem müssen die Sitze den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und für das Alter und Gewicht des Kindes geeignet sein.

Eine wichtige Rolle spielen auch die Befestigungssysteme des Kindersitzes. Die meisten Sitzerhöhungen werden mit dem normalen Dreipunktgurt des Autos gesichert. Es ist darauf zu achten, dass der Gurt straff um den Sitz angelegt werden kann, damit der Sitz bei einem Aufprall nicht verrutscht.

Weitere Sicherheitsaspekte sind die Seitenaufprallschutzpolster sowie die Verarbeitungsqualität des Kindersitzes. Eine stabile Konstruktion und feste Materialien sind hierbei von Vorteil.

Eltern sollten außerdem darauf achten, den Kindersitz immer korrekt zu installieren und das Kind ordnungsgemäß anzuschnallen. Eine falsche Anwendung kann das Verletzungsrisiko erhöhen.

Auswahlkriterien und Empfehlungen

Auswahlkriterien und Empfehlungen:

Beim Kauf einer Sitzerhöhung sollten bestimmte Auswahlkriterien beachtet werden:

  • Gewicht des Kindes: Die meisten Sitzerhöhungen sind für Kinder von 15-36 kg geeignet. Es ist wichtig, die Gewichtsklasse der Sitzerhöhung zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie für das Gewicht des Kindes geeignet ist.
  • Größe des Kindes: Die Sitzerhöhung sollte auch auf die Größe des Kindes abgestimmt sein, um sicherzustellen, dass der Gurt richtig positioniert ist und die Sicherheit des Kindes gewährleistet wird.
  • Kompatibilität mit dem Fahrzeug: Es ist wichtig, zu überprüfen, ob die Sitzerhöhung für das Fahrzeug geeignet ist, in dem sie verwendet wird. Einige Sitzerhöhungen passen möglicherweise nicht in bestimmte Fahrzeuge oder auf bestimmte Sitze.
  • Komfort: Die Sitzerhöhung sollte für das Kind bequem und ergonomisch sein, um lange Fahrten angenehmer zu gestalten.
  • Sicherheit: Die Sitzerhöhung sollte den geltenden Sicherheitsstandards entsprechen und über geeignete Sicherheitsmerkmale wie Gurtführungen und Seitenaufprallschutz verfügen.

Zusätzlich zu den Auswahlkriterien können folgende Empfehlungen für den Kauf einer Sitzerhöhung hilfreich sein:

  • Wählen Sie eine Sitzerhöhung, die den Bedürfnissen des Kindes entspricht. Einige Sitzerhöhungen bieten zusätzliche Funktionen wie beispielsweise Armlehnen oder Getränkehalter.
  • Berücksichtigen Sie das Budget. Sitzerhöhungen gibt es in verschiedenen Preisklassen.
  • Informieren Sie sich über die Erfahrungen anderer Eltern oder lesen Sie Produktbewertungen und Tests, um die beste Wahl zu treffen.

Reinigung und Pflege

Nach einem längeren Einsatz können Sitzerhöhungen schmutzig werden. Hier ist es wichtig, regelmäßig eine Reinigung durchzuführen. Die meisten Sitzerhöhungen lassen sich entweder mit einem feuchten Tuch oder in der Waschmaschine reinigen. Manche Modelle sind sogar spülmaschinenfest. Wichtig ist dabei zu beachten, dass die Reinigungsmittel frei von aggressiven Chemikalien sind, um die Materialien der Sitzerhöhung nicht zu beschädigen. Ebenso ist darauf zu achten, ob das Reinigungsmittel für Lebensmittelzulassungen ausgezeichnet ist, falls das Kind während der Fahrt isst und trinkt.

Fazit und abschließende Bewertung

Fazit und abschließende Bewertung: Nach intensivem Testen und Vergleichen können wir sagen, dass eine Sitzerhöhung eine praktische und platzsparende Lösung für Familien mit Kindern ist. Besonders für ältere Kinder, die bereits aus dem Kindersitz herausgewachsen sind, aber noch nicht groß genug sind, um ohne Autogurt zu reisen, ist die Sitzerhöhung ideal. Die Sicherheitsaspekte sollten jedoch immer berücksichtigt und die gesetzlichen Anforderungen eingehalten werden. Beim Kauf sollten auf jeden Fall die Größe und das Gewicht des Kindes sowie die Fahrzeugausstattung berücksichtigt werden. Eine einfache Reinigung und Pflege ist ein weiterer Vorteil der Sitzerhöhung. Insgesamt empfehlen wir die Verwendung einer Sitzerhöhung als Alternative zu einem regulären Kindersitz, wenn die richtigen Kriterien erfüllt sind.

Quellen und weiterführende Links

Ähnliche Artikel & Informationen

Weiterführende Informationen:

– Einige Eltern bevorzugen es, eine Sitzerhöhung mit einem zusätzlichen Sitzkissen für mehr Komfort zu kombinieren. Es gibt auch spezielle Keilkissen für Autos, die die Sitzposition verbessern und Rückenschmerzen vorbeugen können.

– Wer im Dunkeln fahren möchte oder öfter mal Geländefahrten unternimmt, für den könnte eine LED-Lightbar als zusätzliches Accessoire interessant sein. Sie verbessert die Sicht auch bei schlechten Wetterbedingungen und ermöglicht eine bessere Orientierung im Gelände.

Navigationsgeräte sind mittlerweile oft in modernen Fahrzeugen integriert, jedoch gibt es auch separate Geräte, die eine gute Ergänzung für Autos ohne Navigationssystem darstellen. Sie bieten oft zusätzliche Funktionen wie Verkehrsinformationen oder die Anzeige von Tankstellen und Restaurants in der Umgebung.

– Für Autofahrer, die sich vor Diebstahl schützen möchten, kann eine Lenkradkralle eine lohnende Investition sein. Sie verhindert, dass das Lenkrad ohne Schlüssel bewegt werden kann und erhöht somit die Diebstahlsicherheit.

– Ein Lammfell-Autositzbezug kann für mehr Komfort sorgen und insbesondere für lange Autofahrten angenehmer sein. Es gibt verschiedene Ausführungen für verschiedene Sitze und Geschmäcker.

– Der Wackeldackel ist ein klassisches Accessoire für das Armaturenbrett, das vor allem früher sehr beliebt war. Heute gibt es zahlreiche weitere Deko-Elemente für das Auto, die für eine individuelle Note im Innenraum sorgen können.

– Ein Autoradio mit Android-Auto-Funktion ermöglicht eine optimierte Nutzung des Smartphones im Auto. Hierüber können beispielsweise Navigation, Musik und Anrufe gesteuert werden.

– Ein etwas ungewöhnliches Accessoire für Autofahrer, aber dennoch erwähnenswert: der Klopapierhut. Dieser kann auf langen Autofahrten für Lacher und gute Stimmung sorgen und ist ein lustiges Gimmick für den Innenraum.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top