Hornspäne

In der Welt des Gartenbaus und der Landwirtschaft gibt es eine riesige Auswahl an Düngemitteln, die Anbauern zur Verfügung stehen. Doch nicht alle sind gleich effektiv und nachhaltig. Eine Option, die immer mehr Menschen entdecken, sind Hornspäne. Aber wie gut sind sie wirklich im Vergleich zu anderen Optionen? In diesem Produkttest Review Vergleich Bestenliste werden wir die besten Hornspäne auf dem Markt untersuchen und ihre Vor- und Nachteile analysieren. Zudem betrachten wir die Testkriterien, um sicherzustellen, dass Sie ein umfassendes Bild davon haben, welche Hornspäne für Ihre Bedürfnisse geeignet sind.

Hornspäne Topseller

AngebotBestseller Nr. 1
COMPO BIO Horn- und Knochenmehl, Hochwertiger Natur-Dünger, Auch ideal als Tomatendünger, 2,5 kg
  • Hochwirksamer Naturdünger für eine langanhaltende und schonende Versorgung aller Gartenpflanzen mit den Hauptnährstoffen Stickstoff, Phosphat und Kali, Ideal auch für empfindliche Kulturen
  • Für gesunde Pflanzen und schmackhafte Früchte: Lockerung der Bodenstruktur und Förderung der Humusbildung, Aktivierung des Bodenlebens und des Wurzelwachstums, Erhöhung der Widerstandskraft der Pflanzen, Verbesserung der Blüten- und Fruchtbildung
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung des Düngers auf dem Boden, Oberflächige Einarbeitung in die Erde, Anschließend ausreichende Bewässerung, Bei Neupflanzungen Zugabe des Düngers in das Pflanzloch
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe, Dünger für den ökologischen Landbau geeignet
  • Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Bestseller Nr. 2
25 kg Hornspäne Naturdünger 100% natürlicher Dünger, Gartendünger mit Langzeitwirkung
  • universell einsetzbar in Ziergarten als auch für Nutzgarten
  • reiner organischer, langzeit Feststoffdünger mit einem Stickstoffgehalt von 14 %.
  • Stickstoffauswaschung wird aufgrund der organisch gebundenen Hornspäne zum größtenteil vermieden.
  • Überdüngung ist aufgrund der langsamen und konstaten Stickstoffreisetzung kaum möglich.
  • schneller Versand

Definition von Hornspänen

Hornspäne sind ein organisches Düngemittel, das aus den gehörnten Strukturen von Tieren, insbesondere von Huftieren wie Rindern, Schafen oder Hirschen, gewonnen wird. Es handelt sich um ein hochwertiges Stickstoffdüngemittel, das schnell und langsam verfügbaren Stickstoff enthält.

Herkunft und Gewinnung von Hornspänen

Hornspäne
Hornspäne

Hornspäne sind ein natürliches Düngemittel, das aus den Hörnern von Wiederkäuern gewonnen wird. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Rinder- und Schafshörner, aber auch Ziegen- und Hirschhörner können verwendet werden.

Die Hörner werden gereinigt, zerkleinert und in speziellen Öfen auf eine Temperatur von etwa 800 Grad Celsius erhitzt. Dabei verdampfen sämtliche organischen Bestandteile wie Eiweiß, Fett und Wasser, während das Keratin, aus dem die Hörner größtenteils bestehen, erhalten bleibt.

Anschließend werden die Hornspäne gemahlen und gesiebt, um eine gleichmäßige Korngröße zu erreichen. In dieser Form sind sie als Düngemittel verwendbar.

Anwendungsgebiete von Hornspänen

Anwendungsgebiete von Hornspänen

Hornspäne sind ein beliebtes Düngemittel für den Gartenbau und werden für eine Vielzahl von Pflanzen eingesetzt. Zu den Anwendungsgebieten von Hornspänen gehören:

  • Gemüsegarten: Besonders für Gemüsepflanzen wie Tomaten, Kohl, Zucchini und Kürbis sind Hornspäne geeignet. Sie fördern das Wachstum der Pflanzen und sorgen für eine erhöhte Nährstoffaufnahme.
  • Zierpflanzen: Auch für Blumen und Ziersträucher sind Hornspäne eine gute Wahl. Sie stärken die Pflanzen und halten sie gesund.
  • Obstbäume: Für eine gute Ernte bei Obstbäumen sind Hornspäne ebenfalls empfehlenswert. Sie versorgen die Bäume mit wichtigen Nährstoffen und fördern das Wachstum der Früchte.
  • Rasen: Beim Düngen des Rasens können Hornspäne eine Alternative zu herkömmlichen Produkten sein. Sie sorgen für einen kräftigen Grasteppich und fördern die Wurzelbildung.

Grundsätzlich können Hornspäne für alle Pflanzen eingesetzt werden, die einen hohen Stickstoffbedarf haben. Allerdings sollte man darauf achten, dass nicht zu viel Dünger verwendet wird, um ein Überdüngen zu vermeiden.

Hornspäne – weitere Produktübersichten

Bestseller Nr. 3
10,5 kg Hornspäne Naturdünger 100% natürlicher Dünger, Gartendünger mit Langzeitwirkung
10,5 kg Hornspäne Naturdünger 100% natürlicher Dünger, Gartendünger mit Langzeitwirkung
universell einsetzbar in Ziergarten als auch für Nutzgarten; reiner organischer, langzeit Feststoffdünger mit einem Stickstoffgehalt von 14 %.
32,49 EUR
Bestseller Nr. 4
Substral Naturen Bio Hornspäne, natürlich organischer Stickstoffdünger mit Sofort- und Langzeitwirkung, 3 kg
Substral Naturen Bio Hornspäne, natürlich organischer Stickstoffdünger mit Sofort- und Langzeitwirkung, 3 kg
Organischer Dünger, NPK 14-0-0, chloridarm, Ausgangsstoffe: 100 Prozent Horngrieß
14,99 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 7
COMPO BIO Hornspäne, Hochwertiger und natürlicher Dünger mit Stickstoff, Ideal auch als Tomatendünger, 2,5 kg
COMPO BIO Hornspäne, Hochwertiger und natürlicher Dünger mit Stickstoff, Ideal auch als Tomatendünger, 2,5 kg
100% natürliche Inhaltsstoffe, Düger für den ökologischen Landbau geeignet; Lieferumfang: 1 x COMPO BIO Hornspäne, 2,5 kg, Art.-Nr.: 12611
13,99 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 8
Substral Naturen Bio Hornspäne, Natürlich organischer Stickstoffdünger mit Sofort-und Langzeitwirkung, 1,5 kg
Substral Naturen Bio Hornspäne, Natürlich organischer Stickstoffdünger mit Sofort-und Langzeitwirkung, 1,5 kg
Organischer Dünger, NPK 14-0-0, chloridarm, Ausgangsstoffe: 100 Prozent Horngrieß
9,97 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 11
HaGaFe Bio Hornspäne Rein Organischer Gartendünger Dünger Keine Zusätze, 10kg (1x10kg)
HaGaFe Bio Hornspäne Rein Organischer Gartendünger Dünger Keine Zusätze, 10kg (1x10kg)
100 % reine Hornspäne ohne mineralische Zusätze; Zulässig nach Verordnung (EG) Nr. 834/2007 für den kontrollierten biologischen Anbau
33,97 EUR

Vorteile und Nachteile von Hornspänen als Düngemittel

Vorteile von Hornspänen als Düngemittel:

  • Langsame Freisetzung von Stickstoff – ein schonendes und gleichmäßiges Wachstum der Pflanzen wird gefördert
  • Natürliche Herkunft und somit umweltfreundlich
  • Erhöhte Bodenfruchtbarkeit und bessere Wasserspeicherung
  • Weniger Auswaschungen ins Grundwasser im Vergleich zu anderen Stickstoffdüngern wie z.B. Ammoniumnitrat
  • Erhöhung der biologischen Aktivität im Boden durch Mehrung der Mikroorganismen

Nachteile von Hornspänen als Düngemittel:

  • Lange Wartezeiten bis zur Wirkung – mehrere Monate
  • Geringere Wirkstoffkonzentration als bei mineralischen Düngern
  • Schwer zu dosieren, Überdosierung kann zu Schädigungen der Pflanzen und Überdüngung des Bodens führen
  • Nicht geeignet für alle Pflanzenarten, z.B. Moorbeetpflanzen
  • Unangenehmer Geruch bei der Ausbringung

Richtige Anwendung von Hornspänen im Gartenbau

Richtige Anwendung von Hornspänen im Gartenbau

Hornspäne sollten im zeitigen Frühjahr, am besten vor der Aussaat oder Pflanzung, auf den Boden aufgebracht werden. Dabei sollte eine Menge von etwa 50-100g pro Quadratmeter verwendet werden. Die Hornspäne können entweder in den Boden eingearbeitet oder einfach auf die Oberfläche gestreut und leicht eingeharkt werden. Es ist wichtig, die Hornspäne gut mit dem Boden zu vermischen, damit sie optimal von den Pflanzen aufgenommen werden können.

Wichtig ist auch, darauf zu achten, dass die Hornspäne nicht direkt auf die Pflanzen gelangen, da dies zu Verbrennungen an den Wurzeln führen kann. Es empfiehlt sich daher, die Hornspäne in einem Abstand von etwa 10cm um die Pflanzen herum aufzubringen und dann vorsichtig mit dem Boden zu vermischen.

Außerdem sollten Hornspäne nur sparsam verwendet werden, da eine Überdüngung zu einem unkontrollierten Wachstum der Pflanzen und zu Nährstoffverlusten im Boden führen kann. Eine regelmäßige Zugabe von Hornspänen in kleinen Mengen über einen längeren Zeitraum ist daher empfehlenswert.

Ähnliche Artikel & Informationen

Hornspäne sind ein Naturdünger, der vor allem im organischen Gartenbau verwendet wird. Sie werden aus Horn- und Hufabfällen von Schlachtbetrieben gewonnen und können aufgrund ihres hohen Stickstoffgehalts als Bodenverbesserer und Düngemittel eingesetzt werden.

Für die richtige Anwendung von Hornspänen im Gartenbau sollten einige Tipps beachtet werden. So sollten sie nicht direkt auf die Pflanzen gestreut werden, sondern als Beimischung zur Komposterde verwendet werden. Auch der richtige Zeitpunkt der Anwendung ist wichtig, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Neben Hornspänen gibt es auch andere natürliche Düngemittel und Gartenbedarfsartikel wie Komposter, Thermo-Komposter und Kompostwürmer, um den Garten auf natürliche Weise zu pflegen. Auch Gewächshausfolie und Gewächshausklammern sind wichtige Utensilien für den Anbau von Gemüse und Pflanzen unter geschützten Bedingungen im Gewächshaus. Wer ein Gewächshaus kaufen möchte, sollte darauf achten, dass es ein Fundament hat, um Stabilität und Schutz vor Bodenfeuchtigkeit zu bieten.

Für die Pflanzenaufzucht auf kleinem Raum eignet sich ein Hochbeet mit einer passenden Hochbeet-Abdeckung, um beispielsweise Gemüse und Kräuter in einer Kräuterspirale anzubauen.

Scroll to Top