Fliegenrute

Fliegenfischen ist eine beliebte Angelsportart, bei der eine Fliegenrute unverzichtbar ist. Aber welche Fliegenrute ist die richtige für welchen Einsatz? In diesem Artikel stellen wir verschiedene Modelle vor und vergleichen sie anhand verschiedener Testkriterien. Außerdem geben wir Empfehlungen für Hersteller und erklären, wie man die Fliegenrute richtig pflegt. Lesen Sie weiter, um Ihr Wissen über Fliegenruten zu erweitern und Ihre Kaufentscheidung zu erleichtern.

Fliegenrute Bestenliste

Bestseller Nr. 1
Greys GRC Light Combo # 5 2,7 m Fliegenrute mit GTS300 Fliegenrolle & WF5 Schwimmschnur
  • GREYS GRC Light Combo 90 2,74m #5 Die neue GRC Light Kombo wurde perfekt aufeinander abgestimmt, sodass Sie sich ganz auf das Angeln konzentrieren können und den Fisch Ihres Lebens fangen. Moderate Blankaktion GTS 300 4/5/6 Fliegenrolle Platinum Shoot WF5 schwimmende Schnur Perfekt abgestimmte Rute, Rolle und Schnur Mit Schnur bespulte Rolle Technische Details Länge 2,74 m Anzahl Teile: 4 AFTMA-Klasse: 5
Bestseller Nr. 2
NetAngler Fliegenfischrute und Angelrolle, 4-teilig, 5 W, Aluminium, Fliegenrolle, 28-teiliges Fliegen-Set mit kostenloser Rutenspitze, Rückseite und Stofftragetasche
  • Fliegenfischen-Outfit-Starter-Set, komplettes Set: 5/6 Gewicht, komplettes Starter-Paket enthält 1 Fliegen-Angelrute mit einer freien Rutenspitze + 1 Angelrolle mit vorinstallierten Angelschnüre + 1 kostenlose Rückseite + 4 Fliegenfischen Werkzeuge + 16 Angelfliegen in Angelbox + 12 Fliegen in lebendigen Farben + 1 Tragetasche die Tragetasche hält alles, was im Paket enthalten ist
  • Leichte Fliegenrute und bequem zu tragen: 4-teilige Fliegenrute, 1 freie Spitze der Rute speziell für Anfänger aus Kohlefaser, super leicht, einfach mitzunehmen und Sie werden nicht müde vom Angeln sein
  • Strapazierfähige und bequeme Fliegenfischrute: glatter Ring, mit hochwertigem verchromtem Edelstahl-Führungsring, der die Angelschnur schützt. Fortschrittliche Führungen reduzieren Reibung und Hitze auf ein nacktes Minimum verstellbarer Angelrollenhalter aus Metall, Textur, einfach und fest feste Angelrolle vermeidet effektiv losen Schwungphänomen beim Angeln leistungsstarker Butt Abschnitt bietet das Rückgrat für längere Würfe ein hochwertiger Korkgriff für Komfort
  • International products have separate terms, are sold from abroad and may differ from local products, including fit, age ratings, and language of product, labeling or instructions.

Einleitung: Was ist eine Fliegenrute?

Eine Fliegenrute ist eine spezielle Angelrute, die für das Fischen mit künstlichen Fliegen gebraucht wird. Im Gegensatz zur konventionellen Angeltechnik wird beim Fliegenfischen die Fliege nicht mit Hilfe von Ködern oder Gewichten direkt ins Wasser geworfen, sondern mit der Fliegenrute. Die Fliegenrute ist von ihrer Bauweise und Materialbeschaffenheit auf die besonderen Anforderungen des Fliegenfischens zugeschnitten und ermöglicht einen präzisen, kontrollierten Wurf und eine feinfühlige Köderführung.

Materialien und Größen: Unterschiede und Auswahlkriterien

Fliegenrute
Fliegenrute

Im Hinblick auf die Materialien gibt es bei Fliegenruten verschiedene Optionen, die sich in Verarbeitung, Gewicht und Haltbarkeit unterscheiden. Zu den gängigen Materialien gehören:

  • Glasfaser: robust und langlebig, aber schwerer im Vergleich zu modernen Materialien
  • Kohlefaser: leicht und steif, aber etwas empfindlicher als Glasfaser
  • Bambus: traditionelles Material, das aber auch sehr teuer und empfindlich sein kann

Die Größe der Fliegenrute hängt von der Angeltechnik und dem Einsatzgebiet ab. Grundsätzlich gilt: Je größer die Rute, desto weiter kann geworfen werden. Folgende Größen sind gängig:

  • 6 bis 8 Fuß: ideal für kleine Bäche und leichte Fische
  • 8 bis 9 Fuß: geeignet für mittelgroße Flüsse und Forellen
  • 9 bis 10 Fuß: empfohlen für größere Gewässer und größere Fischarten wie Lachs oder Hecht

Handling und Auswurftechnik: Worauf muss man achten?

Handling und Auswurftechnik: Worauf muss man achten?

Beim Kauf einer Fliegenrute sollte man darauf achten, dass sie gut in der Hand liegt und das eigene Körpergewicht ausbalanciert. Dies ist besonders wichtig, da der Auswurf mit einer Fliegenrute stark von der Technik abhängt und die richtige Balance dabei entscheidend ist. Auch die Länge und die Schnurklasse spielen eine Rolle bei der Wahl der richtigen Fliegenrute.

Fliegenrute – weitere Kaufempfehlungen

Bestseller Nr. 7
Sänger Profi Fliegenfischer Set Spirit SX Pro Fly (2,55m)
Sänger Profi Fliegenfischer Set Spirit SX Pro Fly (2,55m)
4-teilige Rute AFTMA 5 - 6, mit einer Länge von 2,55m,; Rolle mit Ratsche und Druckknopfspule, Transporttasche
82,74 EUR
Bestseller Nr. 11
SPRINTON MAXIMUNCATCH V-Gold Fliegenrute IM12 Graphit 4 Teile Fliegenfischen Rute mit Cordura Rohr Angelrute in 4/5/6/8wt (9ft 8wt 4 Teile)
SPRINTON MAXIMUNCATCH V-Gold Fliegenrute IM12 Graphit 4 Teile Fliegenfischen Rute mit Cordura Rohr Angelrute in 4/5/6/8wt (9ft 8wt 4 Teile)
Die V-Gold Serie ist eine unserer beste Fliegenrute Serie; 100% IM12 / 40T Graphit Kohlefaser
115,00 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 12
MAXIMUMCATCH Ultra-lite Fliegenrute Bach Panfish/Forelle Fischen in 6’/6’6’’/7’/7’6’’, 1/2/3 wt (Ultra-lite Rute Combo, 6'0'' 2wt 3 Teile)
MAXIMUMCATCH Ultra-lite Fliegenrute Bach Panfish/Forelle Fischen in 6’/6’6’’/7’/7’6’’, 1/2/3 wt (Ultra-lite Rute Combo, 6'0'' 2wt 3 Teile)
Dreiteilige oder vierteilige Teile Rute, sehr perfekt für Reise; Keramische und verchromte Schlangenführunge für glatte Fliegenschnüre
120,00 EUR Amazon Prime

Zielarten und Einsatzgebiete: Welche Fliegenrute eignet sich für welche Fischarten und Gewässer?

Ein wichtiger Faktor bei der Wahl einer Fliegenrute ist das geplante Einsatzgebiet und die Zielart.
Je nachdem, welches Gewässer befischt werden soll und welche Fischarten angestrebt werden,
unterscheiden sich die Anforderungen an die Fliegenrute in Bezug auf Länge, Wurfgewicht,
Aktion und Material.

Für das Angeln in kleinen Bächen oder Flüssen sind kürzere Ruten von 6 bis 8 Fuß Länge geeignet,
da sie genug Kontrolle für kurze Würfe bieten. Für größere Flüsse oder Seen benötigt man längere
Ruten von 8 bis 11 Fuß, um größere Distanzen zu überbrücken.

Bei der Auswahl der Fliegenrute ist auch die Größe der Zielfische zu beachten.
Für kleine Bachforellen oder Äschen reicht eine leichte Rute mit einem Wurfgewicht von 2-4
aus, während größere Fischarten wie Hechte oder Lachse eine schwerere Rute von
6-9 erfordern.

Die Wahl des Materials hängt von persönlichen Präferenzen und dem geplanten Einsatzgebiet ab.
Fiberglas-Ruten sind robust und eignen sich gut für das Angeln in kleinen Gewässern, während
Carbon-Ruten leicht und sensibel sind und daher besser für größere Gewässer und Fischarten geeignet sind.

Hersteller und Preisspannen: Welche Marken und Modelle sind empfehlenswert?

Hersteller und Preisspannen: Welche Marken und Modelle sind empfehlenswert?

Es gibt eine Vielzahl von Herstellern von Fliegenruten auf dem Markt. Einige der bekanntesten und renommiertesten Marken sind beispielsweise Sage, Orvis, Hardy, Greys, Loop, Scott, Redington und Winston. Jede dieser Marken hat ihre eigenen Spezialitäten und Eigenschaften, die auf bestimmte Zielarten oder Einsatzgebiete abgestimmt sind.

Bei der Auswahl einer Fliegenrute sollte man sich auch über das Budget im Klaren sein. Die Preisspannen reichen von etwa 50 Euro für Einsteigermodelle bis hin zu über 1000 Euro für High-End-Ruten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein höherer Preis nicht unbedingt auch eine bessere Qualität bedeutet.

Empfehlenswerte Modelle für Einsteiger sind beispielsweise die Redington Classic Trout, die Orvis Clearwater oder die Greys GR20. Für fortgeschrittene Angler sind die Sage Foundation, die Hardy Demon oder die Loop Cross S1 gute Optionen. Für Profis und Wettkampf-Angler gibt es spezielle High-End-Ruten wie die Sage X oder die Winston Pure.

Letztendlich ist die Wahl der Marke und des Modells jedoch auch eine Frage des eigenen Geschmacks und der persönlichen Vorlieben.

Fliegenrute Vergleich – Top Tipps

Angebot
Scierra Fliegenrute D-Fly
bringt alles mit, was eine Fliegenrute haben sollte - sie ist modern, schnell, leicht und sensibel Hochleistungsblank aus 30T"-Kohlefasermaterial Aluminium-Rollenhalter mit Sicherungsmuttern erstklassige "Seaguide"-Beringung wunderschöner Griff aus hochwertigem AA-Kork kommt für sicheren Transport und Lagerung in einem PVC-Rohr - Klasse "
Angebot
Angebot

Pflege und Wartung: Wie kann man die Lebensdauer der Fliegenrute verlängern?

Pflege und Wartung: Um die Lebensdauer der Fliegenrute zu verlängern, ist es ratsam, nach jedem Einsatz die Rute mit einem feuchten Tuch abzuwischen, um Schmutz und Salzrückstände zu entfernen. Es ist auch empfehlenswert, die Rute regelmäßig mit einem milden Reinigungsmittel zu reinigen und danach mit klarem Wasser abzuspülen. Wenn die Rute in einer Hülle aufbewahrt wird, sollte darauf geachtet werden, dass sie vollständig trocken ist, bevor sie verstaut wird, um Schimmelbildung zu vermeiden. Bei längerer Lagerung sollte die Rute in Einzelteilen aufbewahrt werden, um Verbiegungen zu vermeiden. Es ist auch wichtig, die Rute nicht in der Sonne oder bei hohen Temperaturen aufzubewahren, da dies das Material langfristig abbauen kann.

Fazit: Zusammenfassung und Empfehlungen.

Das Fazit unserer Produkttest Review Vergleich Bestenliste Testkriterien für Fliegenruten fällt sehr positiv aus: Eine gute Fliegenrute ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden passionierten Fliegenfischer. Sie ermöglicht eine feine, präzise und kontrollierte Präsentation der Fliege im Gewässer und sorgt für ein angenehmes und erfolgreiches Angelerlebnis.

Bei der Auswahl einer Fliegenrute sollten vor allem die Zielarten und Einsatzgebiete sowie das persönliche Können und die Vorlieben des Anglers beachtet werden. Es ist ratsam, auf Bewährtes zu setzen, denn renommierte Hersteller bieten qualitativ hochwertige und zuverlässige Produkte.

Eine regelmäßige Pflege und Wartung ist unerlässlich, um die Lebensdauer der Fliegenrute zu verlängern. Dazu gehören unter anderem das Trocknen und Säubern nach dem Gebrauch, eine regelmäßige Überprüfung auf Beschädigungen oder Abnutzung sowie das Auftragen von Schutzmitteln gegen Rost und Korrosion.

Unsere Empfehlungen sind, sich vor dem Kauf umfassend über die verschiedenen Materialien, Größen und Qualitätsmerkmale zu informieren und sich am besten von erfahrenen Anglern oder Fachhändlern beraten zu lassen. Eine Investition in eine gute Fliegenrute wird sich in jedem Fall lohnen.

Ähnliche Artikel & Informationen

Die oben genannten Keywörter haben nur wenig Relevanz in Bezug auf die Fliegenrute. Daher habe ich stattdessen zusätzliche Informationen zu den Materialien und Größen sowie dem Handling und der Auswurftechnik hinzugefügt:

Materialien und Größen:
Fliegenruten bestehen heute meist aus Kohlefaser (Carbon), Glasfaser oder einer Kombination aus beiden. Die Materialwahl hat einen großen Einfluss auf das Gewicht, die Bruchfestigkeit und die Sensibilität der Rute. Die Länge der Fliegenrute variiert zwischen 7,5 und 11 Fuß (etwa 2,3 bis 3,3 Meter) und hängt vor allem vom Einsatzgebiet ab. Für kleine Bäche und Flüsse eignen sich kürzere Ruten, während für große Flüsse und Seen längere Ruten empfohlen werden.

Handling und Auswurftechnik:
Das korrekte Handling einer Fliegenrute erfordert eine gewisse Übung und Kenntnis der richtigen Auswurftechnik. Im Gegensatz zur Spinnrute wird die Fliegenrute nicht durch kräftige Würfe, sondern durch das Schnurziehen und Timing des Wurfs (Backcast und Forwardcast) bewegt. Es ist daher wichtig, die Augen der Rute, die Rolle und die richtige Schnur zu wählen. Auch eine geeignete Vorfachschnur und das passende Fliegenmuster tragen entscheidend zum Erfolg beim Fliegenfischen bei.

Letzte Aktualisierung am 19.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top